Vereinswettbewerbe 2020

Neben dem Meisterschaftsspielbetrieb in seinen Spielklassen veranstaltet der NOFV Wettbewerbe für Vereinsmannschaften, die sich teilweise auch für Finals auf DFB-Ebene qualifizieren können. Im Fokus stehen dabei zunehmend Angebote für Ältere Fußballerinnen und Fußballer, Entscheide im Beachsoccer sowie Futsal.

Die für das Jahr 2019 geplanten Veranstaltugen wurden allesamt erfolgreich abgeschlossen.

Im Jahr 2020 finden folgende Veranstaltungen statt:

07.03.2020  NOFV-Hallenmeisterschaft Ü 40 - Herren in Sandersdorf

08.03.2020  NOFV-Hallenmeisterschaft Ü 50 - Herren in Sandersdorf

20.09.2020  NOFV-Regionalmeisterschaft der Ü 40 - Herren (Großfeld) in Bernburg

27.09.2020  NOFV-Regionalmeisterschaft der Ü 50 - Herren (Kleinfeld) in Berlin

26.09.2020  NOFV-Regionalmeisterschaft der Ü 60 - Herren (Kleinfeld) in Berlin

NOFV Ü-Futsal-Regionalmeisterschaften 2020 in Sandersdorf

Meister Grün-Weiß Piesteritz; (c)Till Dahlitz

Ü 40- und Ü 50-Futsal-Regionalmeisterschaften am 07. und 08.03.2020 +++ SG Handwerk Rabenstein und Grün-Weiß Piesteritz sind Futsal-Regionalmeister 2020

„Das waren doch wieder zwei spannende und erfolgreiche Ü-40 und Ü-50-Herren-NOFV-Futsal-Regionalmeisterschaften hier in Sandersdorf“, resümierte Frank Rechenberg, Verantwortlicher für die Ü-Wettbewerbe im NOFV-Ausschuss für Fußballentwicklung. „Sein“ Sächsischer Landesmeister, die SG Handwerk-Rabenstein, hatte sich am zweiten Turniertag die goldene Ü 50-Futsal-Regionalmeisterschafts-Medaille umhängen dürfen.

Am Vortag der Turniere lud Achim Engelhardt, Vorsitzender des Ausschusses für Fußball­entwicklung, die Ausschussmitglieder nach Sandersdorf/Brehna ein, um die erste von drei Ausschusssitzungen in diesem Kalenderjahr durchzuführen. Schwerpunktthemen waren die aktuelle Saison der Futsal-Regionalliga sowie die Vorbereitung auf das nächste Spieljahr. Aber auch Beachsoccer stand im Fokus, jedoch müssen wir zum jetzigen Zeitpunkt resümieren, dass die 6. NOFV-Beachsoccer-Meisterschaft möglicherweise nicht stattfinden kann.

Durch die Absage des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern am Ü 40-Turnier nahm neben den fünf Landesmeistern der Vizemeister des Sächsischen Fußball-Verbandes teil. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ pfiffen die Schiedsrichter pünktlich um 11:00 Uhr die erste Begegnung an. Die Stimmung in der Mehrzweckhalle Sandersdorf war gut und auch die Tore ließen nicht lange auf sich warten. Nach den ersten drei Partien konnten bereits 14 Treffer bejubelt werden. Nach intensiven und knappen Spielen konnte sich der FC Grün-Weiß Piesteritz aus Sachsen-Anhalt den Titel NOFV-Futsal-Regionalmeister sichern. Über die meisten Sonderauszeichnungen durfte sich der FC Naunhof 1920 aus Sachsen freuen. Die Zweitplatzierten stellten neben dem besten Spieler (Sven Baun) auch gleich den besten Torwart (Rene Schneider). Mit grandiosen 6 Turniertoren war Volodymyr Kohma vom FC Grün-Weiß Piesteritz maßgeblich am Turniererfolg beteiligt.

Abschlusstabelle Ü 40:

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tordiff.

Pkt.

1.

FC Grün-Weiß Piesteritz

5

8

13

2.

SV 1920 Naunhof

5

8

10

3.

FV Erkner 1920

5

1

10

4.

VfB Hermsdorf

5

4

7

5.

Radebeuler BC 08

5

-11

3

6.

SG SV Hannovera Niedersachswerfen

5

-10

0

 

Meister SG Handwerk Rabenstein; (c) Till Dahlitz

Beim Turnier der Ü 50-Landesmeister konnte sich nach einem Vierkampf der Sächsische Landesmeister, die SG Handwerk-Rabenstein, erfolgreich durchsetzen. Die SG 1. Suhler SV 06, der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, musste sich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses mit dem zweiten Tabellenplatz zufriedengeben. SpG Germania Wernigerode/Darlingerode/Drübeck sicherte sich die Bronzemedaille. Der SSV Köpenick-Oberspree aus Berlin sowie der SV Motor Cottbus-Saspow aus Brandenburg belegten am Ende die Plätze 5 und 6. Über die Einzelauszeichnungen bester Torwart (Norbert Recknagel) und bester Torschütze (Heiko Brumme) konnten sich am Ende die Thüringer (SG 1. Suhler SV 06) freuen. Als bester Spieler des Turniers wurde verdient Jörg Illing (SG Handwerk Rabenstein) ausgezeichnet. Der Spielertrainer konnte die Fachjury sowie die anderen Mannschaften und Verantwortlichen überzeugen.

Abschlusstabelle Ü 50:

Pl.

Mannschaft

Sp.

Tordiff.

Pkt.

1.

SG Handwerk Rabenstein Ü50

5

7

12

2.

SG 1. Suhler SV 06

5

5

12

3.

Germania Wernigerode/Darlingerode/Drübeck

5

4

9

4.

SpG Neuhausen/Cämm./Zug Ü50

5

0

9

5.

SSV Köpenick-Oberspree

5

-6

1

6.

SV Motor Cottbus-Saspow

5

-10

1