Junioren

Staffeltagung der Junioren-Regionalligen

Die Aula der Lausitzer Sportschule in Cottbus © NOFV

Am Samstag, den 16. Juli 2022 trafen sich die Vereine der A-, B- und C-Junioren Regionalliga zur Staffeltagung in Cottbus. Im Spieljahr 2022/2023 nehmen insgesamt 52 Mannschaften aus 29 Vereinen in den drei Altersklassen am Spielbetrieb des NOFV teil. Bei den A- und C-Junioren gehen 18 Mannschafen an den Start, bei den B-Junioren 16. 

Nach einem kurzen Rückblick auf das vergangene Spieljahr, in dessen Auswertung die drei Meister Berliner AK (A-Junioren), 1.FC Magdeburg (B-Junioren) und Hertha BSC (Berlin) noch einmal geehrt wurden, hatten die Vereine im Rahmen des Berichts und der Aussprache zu Sportgerichtsurteilen die Gelegenheit sich mit Michael Selbmann vom NOFV Sportgericht ausführlich auszutauschen.  

Ein neuer Spielleiter

Der NOFV-Jugendausschussvorsitzende, Andreas Kupper, stellte mit Christopher Graßmuck (Thüringer Fußball-Verband) einen neuen Spielleiter für die A-Junioren Regionalliga vor. Peter Ott wird weiterhin für die B-Junioren Regionalliga verantwortlich sein, so wie auch Matthias Reer weiterhin die C-Junioren leitet. Jürg Ehrt wird als administrativer Spielleiter und für die Eröffnung und Behandlung von Sportgerichtsverfahren zuständig sein.

Weiter wurde vom NOFV Jugendausschuss darauf hingewiesen, dass die Mannschaftsverantwortlichen der Vereine nach einem Spiel alle Eintragungen des Schiedsrichters im Spielbericht zur Kenntnis zu nehmen haben und diese bis spätestens 60 Minuten nach der Freigabe des Schiedsrichters über ihre jeweilige Kennung elektronisch bestätigen müssen. Darüber hinaus 

Auslosung NOFV B-Junioren Vereinspokal 2022/2023

Im Rahmen der Staffeltagung wurden auch die Viertelfinalpartien für den NOFV B-Junioren Vereinspokal 2022/2023 ausgelost. Folgende Paarungen wurden gelost:

RB Leipzig - FC Carl Zeiss Jena

1.FC Magdeburg - SSV Schlotheim

1.FC Union Berlin – Chemnitzer FC

F.C. Hansa Rostock – SV Babelsberg 03/FC Energie Cottbus (Entscheidungsspiel am 10.08.2022)

 

Der NOFV bedankt sich beim FC Energie Cottbus und dem Sportstättenbetrieb der Stadt Cottbus für hervorragende Bedingungen und als großartiger Gastgeber!

Zurück