Zusammenfassung 7. Spt. Frauen-Regionalliga

(c) Privat

Die Unioner Frauen aus Berlin führten beim Aufsteiger Eintracht Leipzig-Süd bis zur 88. min mit 1:0, mussten aber leider noch den Ausgleich hinnehmen. Somit hat sich der FC Viktoria 89 Berlin, durch den sicheren 3:0 Sieg beim FC Erzgebirge Aue, an der Tabellenspitze abgesetzt. Leider gab es für Viktoria in der 59. min einen Feldverweis wegen einer Tätlichkeit!

Durch einen 3:0 (1:0)-Auswärtserfolg beim unmittelbaren Tabellennachbarn USV Jena II errangen die Frauen von RB Leipzig ihren vierten Regionalliga-Sieg in Folge und untermauerten ihre Ambitionen auf einen Platz im oberen Tabellendrittel.                      

Eine klare Angelegenheit war der 4:0 (3:0) Auswärtssieg des Magdeburger FFC bei den Dresdner Fortunen, Lena Güldenpfennig hatte mit ihren 3 Toren einen wesentlichen Anteil am Sieg und Aufstieg auf den 2. Tabellenplatz der Magdeburgerinnen. Fortuna Dresden behält mit 0 Punkten weiterhin die rote Laterne und muss nun endlich mal Punkten um nicht zu den Abstiegskandidaten zu gehören. Schon nächste Woche kommt es bei den starken Rasenballerinnen in Leipzig zum nächsten schweren Auswärtsspiel für die Fortunen.                          

SFC Stern 1900 aus Berlin hielt gegen B/W Hohen Neuendorf bis zur Halbzeit ein 1:1, musste aber leider in der 2. Halbzeit die spielerische Überlegenheit der Randberlinerinnen anerkennen und verloren das Spiel noch mit 1:4.

Der Bischofswerdaer SV 08 hat sich durch einen schwer erkämpften 4:3 Sieg gegen den BSC Marzahn ins sichere Mittelfeld der Tabelle eingereiht. Marzahn musste, auf Grund einer gelb-roten Karte, die letzten Minuten in Unterzahl spielen.

Zurück