Frauen und Mädchen

NOFV U 16-Juniorinnen Regionalturnier 2022 in Lindow

Strahlende Sieger: Die U 16-Juniorinnen Auswahl aus Sachsen © NOFV

Vom 4. November bis 6. November trafen sich im Sport- und Bildungszentrum in Lindow die U 16-Juniorinnen Auswahlmannschaften der dem NOFV angehörenden Landesverbände. Neben den Mannschaften wurden auch sieben  Schiedsrichterinnen durch den NOFV Schiedsrichterausschuss zur Förderung im Rahmens des Turniers eingeladen, die unter der Leitung von Sandy Hoffmann und Harald Sather mit den Spielleitungen vor Ort betraut wurden.

Das NOFV Regionalturnier

Das NOFV Regionalturnier wird nach dem Hammes-Modell gespielt und dient der Sichtung und Weiterentwicklung der Spielerinnen unter Wettkampfbedingungen als Vorbereitung auf den DFB Länderpokal in Duisburg-Wedau. Als Sichter waren Martin Eismann (Co-Trainer DFB U 15-Juniorinnen Nationalmannschaft) und Caroline Kunschke (DFB-Stützpunkttrainerin) für den DFB vor Ort. 

Beim Hammes-Modell wird in Runden gespielt und die Spielpaarungen der jeweils nächsten Runde ergeben sich immer aus der aktuellen Tabellensituation, wobei mehrfache Aufeinandertreffen vermieden werden. Dies soll ermöglichen, dass immer gleichstarke Teams als Gegner aufeinandertreffen. Gespielt wurde an drei Tagen (Freitag, Samstag und Sonntag), so dass alle Landesverbände insgesamt drei Spiele (jeweils eines pro Tag) bestritten.

Sachsen siegt 

Erstmals fand das U 16-Juniorinnen Turnier ohne den vorherigen Anreisetag am Donnerstag statt, so dass die ersten Spiele erst am Freitagnachmittag stattfinden konnten. Das hatte aufgrund der für die Jahreszeit typischen Lichtverhältnisse zufolge, dass die Partie um 16 Uhr zwischen Berlin und Brandenburg auf dem in 2019 eingeweihten Kunstrasen durchgeführt wurde. Bei milden Temperaturen und gutem Wetter zeigten die Spiele durchgehend gutes Niveau.

Da gute Wetter sollte sich halten. Am dritten Spieltag rückte die Partie zwischen Sachsen und Berlin in den Fokus: SOllte Berlin gewinnen, würden die Hauptstädterinnen das Turnier gewinnen. Und sie gingen in Führung, jedoch glich Sachsen aus und sicherte sich damit den Turniersieg. Thüringen erkämpfte sich anschließend noch den zweiten Platz, so dass Berlin auf einen guten dritten Platz rutschte. 

Wir bedanken uns beim Sport- und Bildungszentrum Lindow für (wieder einmal) hervorragende Bedingungen in Sportzentrum und auf den Rasenplätzen!

Die Spiele im Überblick

Freitag, 4. November 2022

14:00 Uhr Mecklenburg-Vorpommern 2:2 (1:0) Sachsen-Anhalt

14:00 Uhr Thüringen 1:2 (0:1) Sachsen

16:00 Uhr Berlin 1:1 (0:0) Brandenburg

Samstag, 5. November 2022

11:00 Uhr Brandenburg 1:2 (1:1) Thüringen

14:30 Uhr Sachsen-Anhalt 0:4 (0:0) Berlin

14:30 Uhr Sachsen 3:0 (1:0) Mecklenburg-Vorpommern

Sonntag, 6. November 2022

09:30 Uhr Thüringen 3:0 (2:0) Mecklenburg-Vorpommern

09:30 Uhr Sachsen 1:1 (0:1) Berlin

10:45 Uhr Brandenburg 3:3 (1:0) Sachsen-Anhalt

Schiedsrichterinnenlehrgang

Die sieben vom NOFV Schiedsrichterausschuss nominierten Schiedsrichterinnen leiteten über drei Tage verteilt insgesamt neun Spiele der U 16 Landesauswahlmannschaften des NOFV. Ziel dieses Turnier war es, Spielpraxis zu sammeln und die ausgewählten Schiedsrichterinnen zu sichten, aber auch zu coachen. Die Spiele wurden in unterschiedlicher Konstellation geleitet und von den Schiedsrichtercoaches Harald Sather und Sandy Hoffmann begleitet und ausgewertet.

Die sich anschließenden Auswertungen lieferten hilfreiche Tipps und Hinweise. Die spielfreie Zeit wurde zur Aufarbeitung der Spiele, zum Kennenlernen und Knüpfen von Kontakten bei gemeinsamer Freizeitaktivität genutzt.
Alle beteiligten Schiedsrichterinnen zeigten sich enorm engagiert, wissbegierig, hatten Spaß und Freude beim Amtieren und gingen mit vielen positiven Eindrücken aus dem Wochenende heraus.

Bericht: Chantalle Roß (Schiedsrichterin FLB), Johannes Fritsch (NOFV-Geschäftsstelle)

Foto: Johannes Fritsch (NOFV-Geschäftsstelle)

Zurück