Frauen und Mädchen

8. NOFV U 16-Juniorinnen Regionalturnier in Lindow

Vor dem Anpfiff der Partie zwischen Berlin und Thüringen: Schiedsrichterin Susann Hänsel hält den DERBYSTAR APS Spielball bereit © NOFV

Am Wochenende vom 28. bis 31. Oktober 2021 fand das 8. NOFV U 16-Juniorinnen Regionalturnier in Lindow statt. Auch wenn das Turnier aufgrund von präventiven Infektionsschutzmaßnahmen ohne Zuschauer und mit kleineren Auswahlkadern auskommen musste, war es, zur Freude aller, das erste Sichtungsturnier seit der Pause ab Frühjahr 2020. Unter anderem deshalb fand keine Turnierwertung statt. Das war dem Enthusiasmus aller Beteiligten aber nicht anzumerken.

Nicht zuletzt die Corona bedingte Absage des Fußballlandesverbandes Mecklenburg-Vorpommern, die für eine Umstrukturierung des gewohnten Turnierformats sorgte, bestätigte alle getroffenen Vorsichtsmaßnahmen, auf die sich der Verband mit dem verantwortlichen Landestrainerpersonal vorab verständigt hatte. Mit fünf Mannschaften wurde beschlossen das Turnier im "Round Robin" (alle gegen alle) Modus bei zwei mal 20 Minuten Spielzeit zu spielen.

DFB-Trainerin Ailien Poese: "Entwicklung der Spielerinnen begleiten"

Bei herrlichen Wetterbedingungen fand das Regionalturnier unter Auflagen statt. Es waren allesamt faire Begegnungen, woran die SR-innen ihren großen Anteil hatten. Der DFB war gleich mit vier Sichtern vor Ort. DFB U 16-Juniorinnen Co-Trainerin Ailien Poese: "Ich finde es super, dass das Turnier auf Landesverbandsniveau stattgefunden hat. Es wird interessant sein die Entwicklung der Spielerinnen zu begleiten und beim nächsten Mal die Ergebnisse zu beobachten."

Unterstützt wurde Ailien Poese beim Sichten vom DFB U 15-Juniorinnen Co-Trainer Martin Eismann und von den U 16- und U 19-Juniorinnen Torwarttrainern Aaron Bohnes und Nico Formella. Am Freitag- und Samstagnachmittag fand jeweils nach, und zusätzlich zu den Spielen ein individuelles Sichtungstraining für alle angereisten Torspielerinnen statt. Auch der NOFV Schiedsrichterausschuss nutzte das Turnier traditionell als Lehrgang für Schiedsrichterinnen auf Regionalebene.

Schiedsrichterinnen und Turnierplan

Nachdem der erste Abend für ein Kennenlernen genutzt wurde und eine Besprechung der folgenden Tage stattfand, begann das Turnier am Freitagmorgen mit der Begegnung Brandenburg - Sachsen. Die Turnierorganisation sah vor, dass am Freitag und Samstag jeweils zwei Partien vormittags und nachmittags gespielt werden, am Sonntag dann die letzten zwei Begegnungen des Turniers.

Die Spiele waren wie immer auf einem der Altersklasse entsprechendem hohem Niveau und im Ausgang mit mindestens genauso viel Motivation umkämpft. Man merkte den Spielerinnen die Freude endlich wieder ein Sichtungsturnier spielen zu können selbstredend an. Aber nicht nur den Spielerinnen, sondern auch den Landestrainierinnen und Landestrainern, als auch den Schiedsrichterinnen erging es sichtlich ähnlich. 

Turnierplan:

Freitag, 29. Oktober 2021

10:00 Brandenburg 1:0 Sachsen

11:00 Sachsen-Anhalt 2:1 Brandenburg 15:00 Berlin 0:1 Sachsen 16:00 Thüringen 1:0 Berlin
Samstag, 30. Oktober 2021 10:00 Sachsen 3:0 Sachsen-Anhalt 11:00 Thüringen 0:0 Brandenburg 15:00 Berlin 1:0 Sachsen-Anhalt 16:00 Sachsen 2:1 Thüringen
Sonntag, 31. Oktober 2021 09:30 Thüringen 0:0 Sachsen-Anhalt 10:30 Brandenburg 0:3 Berlin    

An den Abenden folgten gemeinsame Spielauswertungen mit den Beobachtern und Schiedsrichterinnen. Hierbei werteten die Schiedsrichterinnen einzelne Szenen aus und bekamen allgemeine Hinweise zur Optimierung der Spielleitungen. Diese konnten in den darauffolgenden Begegnungen umgesetzt werden. Es herrschte eine harmonische Atmosphäre und die Schiedsrichterinnen überzeugten ihre Beobachter mit durchweg positiven Leistungen.

"Vielen Dank an die Turnierleitung, sowie insbesondere an die Schiedsrichterlehrgangsleiter Sandy Hoffmann und Heinz Rothe für die umfassende Unterstützung und die Möglichkeit, dass wir viele Erfahrungen sammeln konnten", resümierten die Schiedsrichterinnen Susann Hänsel und Paula Kollmann den Lehrgang, an dem auch die Schiedsrichterinnen Anne Büttner, Sophie Fabienne Olivie, Monique Panetta und Hannah Symalzek teilnahmen.

Hatten eine gute Zeit: Lehrgangsleiter Heinz Rothe (l.) und Sandy Hoffmann (r.) mit den Schiedsrichterinnen © NOFV

Zurück