18. SpT der Frauen Regionalliga-Nordost

(c) NOFV/Privat

Alles wie immer bei den Rasenballerinnen von RB Leipzig! Wieder Gewonnen und ohne Gegentor geblieben. Das 3:0 (2:0) gegen die 2. Mannschaft des FF USV Jena, vor 271 Zuschauern, war nunmehr das sechste erfolgreiche Spiel in dieser Saison. Mit ihren 2 Toren hat sich die Leipziger Spielerin Natalie Grenz an die RL-Torschützenspitze (18 Treffer) geschossen. Der dritte Tabellenplatz, vor dem Magdeburger FFC (5:0 im Heimspiel gegen Fortuna Dresden), wurde somit von den Leipzigerinnen erfolgreich verteidigt. Auch Viktoria Berlin zeigt weiterhin keine Schwächen beim Kampf um den Meistertitel. Der FC Erzgebirge Aue verlor 5:0 (2:0). Etwas schwerer tat sich der Tabellenzweite 1. FC Union Berlin im Heimspiel gegen Eintracht Leipzig-Süd. Nach einer 2:0 Halbzeitführung der Berlinerinnen konnten die Eintracht Frauen noch verkürzen, aber es blieb bis zum Ende beim glücklichen 2:1 Sieg für den 1. FC Union Berlin. B/W Hohen Neuendorf verlor zu Hause gegen den SFC Stern 1900 aus Berlin mit 0:1 (0:1). Eine Minimalchance im Abstiegskampf hat sich der BSC Marzahn noch erhalten, der Punkt im Heimspiel gegen den Bischofswerdaer FV 08 (0:0) könnte am Ende der Saison noch sehr entscheidend sein. Zumal am kommenden Wochenende die Marzahnerinnen bei Eintracht Leipzig Süd die Chance haben, bei einem Sieg mit  einen Punkt an einen Nichtabstiegsplatz heranzukommen.

Zurück