16. SpT der Frauen-Regionalliga Nordost

(c) Union Berlin

16. SpT der Frauen-Regionalliga Nordost

Im Spitzenspiel des 16. Spieltages in der Frauen-RL standen sich der Tabellenerste FC Viktoria Berlin und der Tabellenzweite 1. FC Union Berlin gegenüber. Vor ca. 200 Zuschauern waren die Köpenicker Frauen von Union die klar bessere Mannschaft. Mit einem 4:0 (1:0) übernahm man erstmalig in der Saison die Tabellenspitze.

Die Überraschung blieb aus beim Leipziger Stadtduell. Aufsteiger Eintracht Leipzig-Süd zeigte sich gegenüber der Hinrunde stark verbessert und schnupperte zeitweise an einem Punktgewinn, letztlich setzte sich aber der Favorit RB Leipzig durch. Zum dritten Mal in Folge gewannen die Gastgeberinnen mit ihrem Standardresultat von 2:0 (1:0). Somit bleiben die Rasenballerinnen aus Leipzig auf Platz 3 und den beiden Berliner Mannschaften von Viktoria und Union im Nacken.

Auch der Magdeburger FFC bleibt im oberen Drittel der Tabelle, sie schickten die Steglitzerinnen von Stern 1900 mit 3:0 (1:0) nach Berlin zurück.

B/W Hohen Neuendorf tat was für das Torepolster und überrollte den Bischofswerdaer FV 08 mit 9:0 (3:0). Selina Grosch von Hohen Neuendorf war mit 4 Treffer die Tagesbeste.

Der BSC Marzahn hat sich etwas Luft im Abstiegskampf verschafft und gewann knapp mit 1:0 gegen den FC Erzgebirge Aue und liegt jetzt nur noch 3 Punkte zu einem Nichtabstiegsplatz.

Für den 1. FFC Fortuna Dresdner wird es nach der erneuten Niederlage immer schwerer vom Tabellenende wegzukommen.

Die 2. Mannschaft von USV Jena siegte in Dresden mit 2:0 (1:0).

Zurück