Frauen und Mädchen

Frauen-Regionalliga Staffeltagung

NOFV Frauen-Regionalliga Staffeltagung 2022/2023 © NOFV

Am Samstag, den 16. Juli 2022 fand die Staffeltagung der NOFV Frauen-Regionalliga im Stadion An der Alten Försterei in Berlin statt. Die Frauen-Regionalliga geht im Spieljahr 2022/2023, nach wie vor durch die Aufstockung im Rahmen der Corona-Pandemie bedingt, erstmals mit 14 Mannschaften an den Start. Nach drei Jahren begrüßte NOFV Vizepräsidentin und AFM Vorsitzende Elfie Wutke die Vereine erstmals wieder zu einer Präsenzveranstaltung. 

Gerhard Breiter übergibt das Zepter an Anja Kirchner

Mit dem Spieljahr 2022/2023 übergibt Gerhard Breiter nach 15 Jahren die Position des Spielleiters an die vorherige Stellvertreterin aus dem NOFV Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball Anja Kirchner (Thüringer Fußball-Verband). Breiter hatte die Aufgabe 2007 von Margit Stoppa übernommen, die seit Gründung der Liga 1992 ebenfalls 15 Jahre in der Position war. NOFV-Vizepräsidentin Elfie Wutke bedankte sich im Namen des NOFV und der Vereine.

Gerhard Breiter (l.) bekommt von NOFV-Vizepräsidentin Elfie Wutke (r.) einen Blumenstrauß überreicht © NOFV

Für das erste Spieljahr wird Breiter der neuen Spielleiterin noch als Stellvertreter und Ansprechpartner der Vereine zur Seite stehen. Sandy Hoffmann wird weiter als Schiedsrichteransetzer fungieren und war vor Ort, um mit einem Resümee über das vergangene Spieljahr mit den Vereinen in Austausch zu gehen, aber auch komplexe Regeländerung vereinfacht zu erklären und visuell darzustellen.

Gerhard Breiter, NOFV-Vizepräsidentin Elfie Wutke und die neue Spielleiterin Anja Kirchner (v.l.) © NOFV

Julia Wigger weiter Vereinsvertreterin

Julia Wigger vom 1.FC Union Berlin wurde einstimmig als Vereinsvertreterin und damit Mitglied des NOFV Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball von den Vereinen wiedergewählt. Die Vereine bestätigten auch den von den Vereinen der Herren Regionalliga und Oberligen vorgeschlagenen Hubert Wolf (ZFC Meuselwitz) als übergreifenden Vertreter der Vereine im NOFV Präsidium.

Zum Ausklang gab es eine Stadionführung durch das Stadion An der Alten Försterei, die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch zum Austausch nutzten.

Der NOFV bedankt sich beim 1.FC Union Berlin für hervorragende Bedingungen und als großartiger Gastgeber!

Zurück