Frauen-Regionalliga 15. Spieltag

Foto: NOFV

Im Spitzenspiel der Frauen-Regionalliga, FC Viktoria Berlin gegen Blau Weiß Hohen Neuendorf, waren die Weichen für einen Sieg der Berlinerinnen schon zur Halbzeit gestellt, da führte man bereits 2:0, was auch letztendlich der Endstand des Spieles war.
Auch die Steglitzer Frauen von Stern 1900 überrollten den 1. FFC Fortuna Dresden mit 3:0 (2:0) klar und deutlich. Für die Dresdnerinnen wird es immer schwerer vom Tabellenende wegzukommen.
Leider bleibt auch der BSC Marzahn mit einer weiteren Niederlage (0:2) im Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin im Tabellenkeller.
Der 1. FC Erzgebirge Aue musste die Überlegenheit der Thüringerinnen vom FF USV Jena II anerkennen und war mit dem 0:4 (0:3) noch gut bedient. Witterungsbedingt musste das Spiel kurzfristig auf den Kunstrasenplatz ins Erzgebirgsstadion Aue verlegt werden.
Die SV Eintracht Leipzig Süd hatte den Magdeburger FFC zu Gast. Trotz sehr schlechter Platzverhältnisse auf der Südkampfbahn versuchte man Fußball zu spielen. Am Ende trennte man sich leistungsgerecht 0:0.
RasenBallsport Leipzig bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Trotz eines eher zähen 2:0 (1:0) Arbeitssieges beim Bischofswerdaer FV 08 konnten die RasenBallerinnen sehr zufrieden die Heimreise antreten, da der dritte Tabellenplatz gefestigt wurde durch den Punktverlust der beiden Tabellennachbarn Magdeburger FFC und Blau Weiß Hohen Neuendorf.

Zurück