DFB-Ü 35-Cup

FF USV Jena gelang wieder der Sprung auf’s Treppchen - 2018 die Silbermedaille, diesmal holten sie Bronze

Der DFB Ü 35-Cup der Frauen wurde bereits  zum zweiten Mal gemeinsam mit den Ü 40- und Ü 50-Turnieren der Männer im Berliner Olympiapark ausgetragen. Der NOFV war vertreten durch den Ü 35-Meister, den FF USV Jena, und das zweitplatzierte Team Berlin.

USV Jena startete mit einem 2:0-Sieg über Team Hamburg ins Turnier. Berlin kassierte im ersten Spiel eine deutliche 0:4-Niederlage gegen FFC Asbach Uralt Essen. Berlin verabschiedete sich mit einem 1:1 gegen USV Jena vom ersten Spieltag. Am Ende des ersten Spieltages führte der Titelverteidiger, die Frauen vom FC Bayern München, das Feld ungeschlagen an. Dahinter noch ein Gerangel um die Medaillenplätze, der zweite Spieltag sollte also noch spannend werden. Jena gewann das erste Sonntagspiel 2:0 gegen Asbach Uralt Essen und wahrte die Chancen auf einen Medaillenplatz. Nach einer 0:1 Niederlage gegen Tilly’s Kicker waren sie allerdings nun auf Schützenhilfe vom Team Hamburg angewiesen, was auch mit einem 3:2 Sieg gegen FFC Asbach Uralt Essen gelang und Jena somit den Bronzeplatz sicherte. Die Berliner Mannschaft musste sich am zweiten Spieltag 0:6 gegen Bayern München geschlagen geben, holte dann aber gegen Tilly’s Kicker ein versöhnliches 1:1.

Ein insgesamt sehr stimmungsvolles Turnier, was den Ü 35-Frauen sichtlich Freude bereitet hat.

Endstand:

1.Bayern München 15 Punkte
2.Tilly’s Kicker  8 Punkte
3.FF USV Jena  7 Punkte
4. Team Hamburg  6 Punkte
5. FFC Asbach Uralt Essen  4 Punkte
5. Berlin  2 Punkte

 

Fotos: FF USV Jena, NOFV

Zurück