Futsal

NOFV-Futsal-Regionalliga 15. Spieltag und Vorschau

+++ Am Samstag nur Heimsiege +++ Sonntag bleiben die Gäste ohne Niederlage +++ Dresden knöpft City beim 6:6 Punkt ab +++ Jena gewinnt beim CFC Hertha und ist der Gewinner im Kampf um den Klassenerhalt +++ Tabelle nach Streichung aller Spiele von Salzwedel bereinigt +++

Der 15. Spieltag der NOFV-Futsal-Regionalliga wartet mit zwei Ausrufezeichen auf. Die Borea-Boyz als Neunter knöpfen den Fünften Berlin City in einem wechselvollen Spiel beim 6:6 einen Punkt ab. Noch mehr überraschte aber der Elfte FC Carl Zeiss Jena mit seinem 4:3-Auswärtssieg beim Siebenten CFC Hertha 06. Zur Pause lagen die Jenenser noch 2:3 hinten. Dominik Naujoks und Matthias Cernikov mit seinem zweiten Tor im Spiel, drehten die Begegnung noch zu Gunsten der Gäste. Mit jeweils 6:6-Fouls ging es vor allem in Halbzeit eins recht forsch zu. Konnte Jena den 10-Meter zum 2:3-Anschlusstreffer nutzen, verschoss der CFC seinen Standard.

Nach dem Rückzug des SV Jeetze Salzwedel wurde der einzige Sieg des Heidenauer SV aus der Wertung genommen. Damit wartet der HSV weiter auf seinen nun ersten Saisonsieg. Auch gegen Potsdam gab es mit dem 1:4 eine Heimniederlage. Die Gäste konnten mit dem Sieg ihren achten Platz festigen und ihren Vorsprung auf Dresden auf vier Zähler ausbauen.

Mit einem ungefährdeten 4:1-Heimerfolg gegen Südring schloss der Tabellenzweite Achtzehnvierundneunzig mit dem spielfreien HOT 05 Futsal nach Punkten gleich auf. Hat aber schon ein Spiel mehr ausgetragen.

Trotz der erneuten Heimniederlage des HSV machte der Vorletzte zumindest nach Toren gegenüber Schlusslicht Magdeburg Boden gut. Die Eintracht ging beim FC Liria 3:40 unter.

Nach dem Verzicht von Neuenhagen vor dem Saisonstart und dem Rückzug von Salzwedel vor der Rückrunde stehen zwei der drei direkten Absteiger fest. Den dritten Absteiger und den Relegationsplatz machen wohl der SV Eintracht Magdeburg und der Heidenauer SV nun unter sich aus. Nach dem Sieg von Jena in Berling haben beide Teams auf den rettenden 11. Platz nach Bereinigung der Tabelle wegen des Rückzuges vom SV Jeetze Salzwedel bereits neun Punkte Rückstand.

Eigentlich sollte es ein vorgezogenes Spiel vom 16. Spieltag geben, doch der Gast aus Großziethen von den Futsal-Allstars sagte 40 Stunden vor Spielbeginn seine Begegnung in Hohenstein-Ernstthal ab. Begründet wurde die Absage mit fehlendem Spielerpersonal nach Vereinswechsel und Verletzungen.

 

  1. Spieltag

FC Liria                                   -  SV Eintracht Magdeburg                           40 : 3 (19:0)   
GK:
keine; Fouls: 9 (3:2/1:3); eingesetzte Spieler: 10:7; ZS: 25;

Heidenauer SV                      -  UfK Potsdam 08                                         1 : 4 (0:1)
GK:
2:2; Fouls: 10 (4:2/3:1); eingesetzte Spieler: 12:10; ZS: 54;

SC Borea Dresden                  -  Berlin City                                                   6 : 6 (3:2)
GK:
1:2; Fouls: 16 (3:4/6:3); eingesetzte Spieler: 11:7; ZS: 10; Anmerkung: der 10-Meter-Freisoß wurde gehalten

Achtzehnvierundneunzig      -  BSC Eintracht Südring                               4 : 1 (2:0)
GK:
0:3; GRK: 0:1; Fouls: 13 (4:3/3:3); eingesetzte Spieler: 10:10; ZS: 122;

Charlottenburger FC Hertha 06        -  FC Carl Zeiss Jena                           3 : 4 (3:2)
GK:
2:1; Fouls: 16 (6:6/1:3); eingesetzte Spieler: 9:9; ZS: 15; Anmerkung: 10-Meter-Freistoß vom Heimteam verschossen; von den Gästen zum 3:2 genutzt;

 

Vorgezogen vom 16. ST

HOT 05 Futsal  -  SGG Futsal Allstars            Gäste sagten das Spiel wegen personeller  Probleme ab; Entscheidung Sportgericht

 

Gesamtstatistik

  1. Spieltag (SGG - Srbija am 2.3./18 Uhr)
    Tore:
    72 (14,5); GK: 13; GRK: 1; Fouls: 64 (13); 10-Meter-Frst.: drei (verwandelt 1 von Jena; 2 verschossen von CFC und City); Sechsmeter: keine gemeldet; ZS: 226 (45); eingesetzte Spieler: 95 (pro Team 9,5)
  1. Spieltag
    Tore:
    86 (14); GK: 14; RK: 2 + Trainerverweis; Fouls: 68; 10-Meter-Frst.: vier (verwandelt je 1 von SGG + UfK; 2 von UfK nicht verwandelt); Sechsmeter: einer (verwandelt von SGG); ZS: 262 (43,7); eingesetzte Spieler: 106 (Schnitt 9 je Team); Eigentore: 1 (HSV)
  2. Spieltag
    Tore:
    119 (17); GK: 12; GRK: 1; Fouls: 69; 10-Meter-Frst.: einer (nicht verwandelt/City); Sechsmeter: einer (verwandelt HOT); ZS: 421 (60); eingesetzte Spieler: 121; Eigentore: 2 (Liria, Borea)
  3. Spieltag
    Tore:
    70 (10); GK: 16; RK: 1; Fouls: 75; 10-Meter-Frst.: keine; Sechsmeter: zwei (1 verwandelt von City – 1 MD-TW gehalten); ZS: 348 (49,7); eingesetzte Spieler: 122; Eigentore: keine
  4. Spieltag
    Tore:
    72 (10); GK: 19; GRK: 1; RK: 2; Fouls: 79; 10-Meter-Frst.: keine; Sechsmeter: 2 (1/1); ZS: 383 (54,7); eingesetzte Spieler: 124; Eigentore: 1 (Südring)
  5. Spieltag (BSC gg UfK am 25.1. und CFC - SGG am 14.3.)
    Tore:
    45 (9); GK: 15; GRK: 1; RK: 1; Fouls: 59; 10-Meter-Frst.: 6 (alle nicht verwandelt); Sechsmeter: 1 (verwandelt); ZS: 306 (73); eingesetzte Spieler: 76; Eigentore: 1 (HSV); Anmerkung: Spiel Liria-HOT Wertung SpG mi 0:5
  6. Spieltag
    Tore:
    75 (10,07) ; GK: 18; GRK: 1; RK: 1; Fouls: 81; 10-Meter-Frst.: 3 (alle nicht verwandelt; Sechsmeter: 0 ; ZS: 447 (64); eingesetzte Spieler: 126; Eigentore: 1 (Potsdam)
  7. Spieltag
    Tore:
    107 (15,3); GK: 10; GRK: 1; RK: 0; Fouls: 65; 10-Meter-Frst.: 1 (verwandelt); Sechsmeter: 3 (alle verwandelt); ZS: 215 (30,7); eingesetzte Spieler: 127; Eigentore: 2 (Südring, SGG)
  8. Spieltag
    Tore:
    82 (11,7); GK: 26; GRK: 2; RK: 1; Fouls: 101; 10-Meter-Frst.: 7 (4 verwandelt); Sechsmeter: 2 (verwandelt); ZS: 366 (52,3); eingesetzte Spieler: 128
  9. Spieltag
    Tore:
    121 (17,3); GK: 16; GRK: 2; RK: 0; Fouls: 78; 10-Meter-Frst.: 2 (1/1); Sechsmeter: 1 (verwandelt); ZS: 164 (23,4); eingesetzte Spieler: 113
  10. Spieltag
    Tore:
    102 (14,6); GK: 23; GRK: 1; RK: 1; Fouls: 95; 10-Meter-Frst.: 5 (nur einer verwandelt); Sechsmeter: zwei (1/1); ZS: 265 (37,9); eingesetzte Spieler: 128
  11. Spieltag
    Tore:
    127 (18,1); GK: 17; GRK: 0; RK: 1; Fouls: 77; 10-Meter-Frst.: 2 (einer verwandelt), ZS: 251 (35,8); eingesetzte Spieler: 121; Eigentore: 4 (CFC, Srbija, Salzwedel, Magdeburg)
  12. Spieltag
    Tore:
    66 (9,4); GK: 22; GRK: 1; RK: 1; Fouls: 97; 10-Meter-Frst.: 2 (einer verwandelt), ZS: 242 (34,6); eingesetzte Spieler: 126
  13. Spieltag
    Tore:
    94 (13,4); GK: 10; GRK: 0; RK: 1; Fouls: 75; 10-Meter-Frst.: 1, ZS: 305 (43,5); eingesetzte Spieler: 136
  14. Spieltag
    Tore:
    83; GK: 15; GRK: 0; RK: 0; Fouls: 72; 10-Meter-Frst.: 0, ZS: 367; eingesetzte Spieler: 134

 

+++ Schmalkost am 16. Spieltag +++ Nur vier Spiele auf dem Plan +++ Punktgleiches Spitzenduo pausiert, weil sie Spieler zum DFB abstellen +++ Überraschungsteams des letzten Spieltages stehen sich in Bad Lobenstein gegenüber +++

Am kommenden Wochenende steht der 16. Spieltag auf dem Programm. Zur Austragung kommen jedoch nur vier Spiele. Drei vom 16. und ein Nachholspiel vom 10. Spieltag. Grund sind die Abstellungen von Spielern zu DFB-Auswahl-Maßnahmen.

Die eigentlich spielfreien Potsdamer nutzen das Wochenende ihr Auswärtsspiel vom 10. Spieltag beim BSC Eintracht Südring nachzuholen. Gespielt wird jedoch in der Potsdamer Pierre de Coubertin-Schulsporthalle am Samstag um 14 Uhr. Dafür wurde das Spiel Südring gegen den CFC Hertha auf den 8. März verlegt. Die Begegnung des FC Liria gegen 1894 findet am 9. Februar statt und die Begegnung HOT 05 Futsal gegen die SGG Futsal Allstars sollte letztes Wochenende stattfinden. Da Großziethen aber die Begegnung absagte, liegt der Fall nun beim Sportgericht.

Spielen werden am Samstag aber Berlin City (5.), das um 18 Uhr den Heidenauer SV (12.) in der Werner-Ruhemann-Sporthalle empfängt sowie in gleicher Halle der FK Srbija (3.) gegen den SV Eintracht Magdeburg (13.) ab 20 Uhr.

Bereits um 14 Uhr empfängt der FC Carl Zeiss Jena (11.) im Duell der Überraschungsteams vom letzten Wochenende den SC Borea Dresden (9.) in Bad Lobenstein.

Zurück