Futsal

8. Spieltag der NOFV-Futsal-Regionalliga und Vorschau

+++ Beach United als erster Nord-Teilnehmer für die Meisterrunde qualifiziert +++ Trotz Niederlage stehen die Chancen für Liria weiterhin gut +++ Ausverkaufte Halle im Spitzenspiel +++ Spannung könnte es noch einmal zwischen Croatia und dem CFC Hertha um den dritten Finalteilnehmer geben +++

Berlin/NOFV/fk – Der erste Teilnehmer in der Nord-Staffel der NOFV-Futsal-Regionalliga steht seit dem vergangenen Spieltag mit Beach United fest. Die Beach-Futsaler gewannen beim FC Liria am Ende verdient mit 4:2 (1:1) und sind mit 18 Punkten vom aktuellen Vierten CFC Hertha 06 nicht mehr von einem der drei Plätze für die Meisterrunde zu verdrängen. Trotz der Niederlage des FC Liria sind die Chancen an eine Teilnahme zur Meisterrunde für den mehrfachen NOFV-Vizemeister immer noch intakt. Sie benötigen nur noch einen Sieg aus den Spielen gegen die beiden Letzter der Nord-Staffel. Den ersten Matchball haben sie schon am Samstag im Heimspiel gegen den FSV Hansa 07.
Um den dritten Platz in der Finalrunde könnte es einen Zweikampf zwischen dem SD Croatia Berlin und Charlottenburger FC Hertha 06 geben. Beide gewannen ihre Spiele gegen Potsdam und dem FSV Hansa souverän. Der Punktestand von acht Zählern mehr spricht für Croatia, die mit einem vollen Erfolg aus den letzten vier Spielen die Eintrittskarte für die Meisterrunde aus eigener Kraft lösen können. Die Gegner sind aber alles Kandidaten für die Meisterrunde. Zweimal Beach United, einmal Lira und der direkte Vergleich gegen den CFC. Hier würde Croatia bereits ein Remis genügen, um alles klarzumachen. Die geringe Hoffnung des CFC besteht aus drei eigenen Siegen gegen Potsdam, Croatia im direkten Duell und zum Abschluss gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenersten Beach United.

Erfreulich das der Spieltag ohne Feldverweise auskam. Das Spitzenspiel Liria gegen Beach United besuchten 68 Zuschauer. Mehr ließ die Corona-Verfügung in dieser Halle nicht zu (100 inklusive aller Wettkampfteilnehmer). Also ausverkauft. In den beiden anderen Spielen blieb es bei einer einstelligen Zuschauerzahl.

FC Liria - Beach United 2 : 4 (1:1)
SR: Brian-Daryl Coeli, Robert Becker, Berk Yagci; ZS: 68 - Ausverkauft; Gelbe Karten: 2:2; Spieleraufgebot: 8:9; Fouls: 13 (5:4/2:2)

FSV Hansa 07 - CFC Hertha 06 1 : 10 (0:4)
SR: Jens Polzenhagen, Robert Becker, Daniel Süßmann; ZS: fünf; Gelbe Karten: 2:1; Spieleraufgebot: 8:7; Fouls: 9 (3:3/0:3)

UFK Potsdam 08 - SD Croatia Berlin 4 : 19 (1:12)
SR: Jens Polzenhagen, Philipp Stolze, Murat Öztürk; ZS: sieben; Gelbe Karten: 1:0; Spieleraufgebot: 8:10; Fouls: 7 (3:1/2:1);

 

Vorschau 8. Spieltag – 30./31.10.2021

+++ Im Süden erwartet der Erste den Letzten +++ Liria kann die Eintrittskarte zur Meisterrunde lösen +++ Croatia könnte es mit einem Sieg gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenersten ebenfalls +++

Berlin/NOFV/fk – Am Sonntag findet wieder ein Spiel in der Süd-Staffel statt. Das Vorletzte. Der FC Carl Zeiss Jena empfängt um 14 Uhr in der Sporthalle des Berufsschulzentrums Jena-Göschwitz den Heidenauer SV. Wie klar die Rollen in diesem Spiel verteilt sind, zeigt, dass der noch verlustpunktfreie Spitzenreiter den noch punktlosen Tabellenletzten erwartet.

In der Nord-Staffel kann der FC Liria mit einem vollen Erfolg gegen den Tabellenletzten FSV Hansa 07 (erst ein Punkt) am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle Zehlendorf als zweites Team Beach United in die Meisterrunde folgen. Im Fernduell um den dritten Platz in der Finalrunde erwartet der SD Croatia Berlin am Sonntag um 13:30 Uhr in der Sporthalle an der Hertabrücke den Spitzenreiter Beach United, der noch eine makellose Punkte-Ausbeute besitzt. Sechs Spiele, sechs Siege. Für beide Teams ist es aber erst der erste direkte Vergleich in dieser Saison. Sollte Croatia gewinnen, ist das letzte Spiel des achten Spieltages zwischen dem CFC Hertha 06 und dem UFK Potsdam 08 für die Meisterschaft ohne Bedeutung. Andernfalls muss der CFC sein Heimspiel, wenn möglich noch deutlich, gegen den UFK gewinnen, um dann seine vorhandene Mini-Chance auf die Meisterrunde noch weiter zu erhalten. Beide Teams beenden am Sonntag, Anstoß 18:15 Uhr, in der Werner-Ruhemann-Halle den achten Spieltag.

 

Foto Startseite: GettyImages

Zurück