1. Spieltag NOFV-Futsal-Regionalliga und Vorschau 2. SpT

(c) privat/NOFV

+++ FK Srbija erster Tabellenführer +++ Drei Spiele der ersten Runde stehen noch aus +++

Der Auftakt zur 7. NOFV-Futsal-Regionalliga ist am vergangenen Wochenende mit vier Spielen vollzogen worden. Damit ist der erste Spieltag aber noch nicht abgeschlossen. Drei Spiele werden im Oktober noch nachgeholt.

Während das Eröffnungsspiel in Berlin zwischen dem FC Liria und BSC Eintracht Südring mit 10:9 am Samstagabend recht spektakulär verlief, ich Berichtete bereits am Sonntag per Mail darüber, endeten die drei weiteren Sonntag-Begegnungen mit relativ klaren Spielausgängen.

Erster Tabellenführer ist der FK Srbija, der sich mit 10:1 beim Aufsteiger SV Jeetze Salzwedel durchsetzte. Fast genauso deutlich bezwang Brandenburgs Aufsteiger SGG Futsal Allstars den SV Eintracht Magdeburg mit 8:0. Der SC Borea Dresden nutzte sein Heimrecht gegen den UfK Potsdam zu einem 5:1-Sieg.

Wie in den letzten Spielserien verlief der Auftakt rund um den sportlichen Teil wieder etwas holprig und spielt sich hoffentlich schnell ein. So war in Salzwedel durch fehlende Hardware kein DFBnet-Zugang vorhanden. Lediglich im Auftaktspiel wurde ein Liveticker geführt. Zwei Gastmannschaften (Srbija/Autopanne und Magdeburg) reisten verspätet an und in Großziethen gab es weder Time-Out-Karten, eine Foulanzeige noch eine Schiedsrichterversorgung. Im Spiel Dresden gg. Potsdam spielten beide Teams in gleichen Stutzen Farben. Alles Punkte die im Vorfeld der neuen Saison anders kommuniziert wurden bzw. in der Durchführungsbestimmung klar geregelt sind.

Es gibt aber auch positives zu schreiben und das ist die Fairness in den vier Spielen mit lediglich sechs Verwarnungen. Liria blieb sogar – nicht zum ersten Mal – ohne Foulspiel.

 

FC Liria                        - BSC Eintracht Südring                     10 : 9   (6:2)
Gelbe Karten:
keine; Fouls: 4 (0:1/0:3); SR: Christian Gundler, Jens Polzenhagen, Robert Becker; eingesetzte Spieler: 8:7; ZS: 15

SV Jeetze Salzwedel – FK Srbija                                           1 : 10   (0:7)
Gelbe Karten: 3 (1:2); Fouls: 15 (beide HZ: 8:7); SR: Jens Polzenhagen, Brian-Daryl Coeli, Robert Becker; eingesetzte Spieler: 7:10; ZS: 33

SC Borea Dresden – UfK Potsdam 08                                   5 : 1     (2:0)
Gelbe Karten:
3 (1:2); Fouls: 11 (beide HZ: 5:6); SR: Sebastian Görmer, Philip Bürger-Schönemann, Silke Galetzka; eingesetzte Spieler: 11:9; ZS: 25

SGG Futsal Allstars – SV Eintracht Magdeburg                   8 : 0     (3:0)
Gelbe Karten: keine; Fouls: 9 (1:2/1:5); SR: Rene Wolfger, Fatih Sava, Murat Öztürk; eingesetzte Spieler: 9:6; ZS: 25

 

 

Vorschau, 2. Spieltag

Erster empfängt den Zweiten +++ Neuling Südring fordert 1894 im Berlin-Derby +++ Aufsteiger Jena und Heidenau zum ersten Mal im Pflichtspieleinsatz +++

Am kommenden Wochenende folgt der zweite Spieltag und dieser geht mit sieben Spielen komplett über die Bühne. Am Samstag um 16 Uhr empfängt Berlin City in der Sporthalle am Steinplatz den SC Borea Dresden. Auch wenn Berlin City in der vorigen Saison schon dabei war, treten die Berliner mit einem kompletten neuen Kader an. Nur 15 Minuten später greift der sechsfache NOFV-Meister VfL 05 Hohenstein-Ernstthal in das neue Spieljahr ein und empfängt im HOT-Sportzentrum den Neuling SV Jeetze Salzwedel. Um 18 Uhr treffen in der Berliner Sporthalle am Steinplatz der Tabellenerste FK Srbija auf den Zweiten SGG Futsal Allstars aufeinander. Zwei Stunden später gibt es in der gleichen Spielstätte das Berlin-Derby BSC Eintracht Südring gegen Achtzehnvierundneunzig.

Am Sonntag erfolgt zuerst zweimal um 14 Uhr der Anstoß. Der UfK Potsdam 08 erwartet in der neuen Sporthalle der Pierre de Coubertin-Schule den Sachsen-Aufsteiger Heidenauer SV sowie der Neuling aus Thüringen FC Carl Zeiss Jena hat im BSZ Jena-Göschwitz den Charlottenburger FC Hertha 06 zu Gast. Für beide Aufsteiger ist es die Pflichtspielpremiere in der NOFV-Futsal-Regionalliga. Der zweite Spieltag wird mit dem Anstoß um 16:30 Uhr in der Sporthalle Ebendorf zwischen dem SV Eintracht Magdeburg und der FC Liria abgeschlossen.

Zurück