Futsal-Regionalliga: Zusammenfassung 1. Spieltag und Vorschau 2. Spieltag

(c) NOFV/Privat

+++ Nur die Nord-Staffel vollzog den Saisonauftakt +++ Neuling Chemie Leipzig sagte Heimspiel wegen personeller Probleme ab +++

Berlin/NOFV/fk – Nach der Heimspielabsage des Neulings BSG Chemie Leipzig gegen den FC Carl Zeiss Jena, startete am vergangenen Wochenende nur die Staffel Nord der 9. NOFV-Futsal-Regionalliga mit zwei Spielen in das Spieljahr 2021/2022.

Den Auftakt vollzog am Samstag der UFK Potsdam, der Beach United empfing. Bis zum Doppelschlag von Sanid Sejdic in der 23. Minute zum 1:2 und 1:3 hielten die Hausherren gegen den Favoriten das Spiel offen. Simon Bruchhold gelang eine Minute vor dem Sejdic-Toren sogar der 1:1 Ausgleich. Zvonimir Milanovic (29.) mit seinem zweiten Treffer und Ivan Brzovic sorgten dann aber für die endgültige Entscheidung. Der zweite UFK-Treffer durch Florian Thumm zum 2:5-Endstand war dann nur noch Ergebniskosmetik.

In einer ansonsten sportlich guten Atmosphäre hielten sich einige Gästespieler leider nicht am Rauchverbot in der Sporthalle, was nun unter anderem Potsdam als Nutzer der Sporthalle mit ausbaden muss.

Spielstatistik – Zuschauer: fünf; Verwarnungen: 1:0; Foulspiel: 11 (5:3/1:2); Schiedsrichter: Maximilian Scheibel, Jens Polzenhagen und Silke Galetzka.

+ + + + +

Im Samstag-Abendspiel der Staffel Nord verfolgten 31 Zuschauer den 6:3 (3:2)-Heimerfolg des FC Liria gegen den Charlottenburger FC Hertha 06. Die Gäste gingen durch Marcus Vinicius de Sousa Vieira nach fünf Minuten in Führung. Derselbe Spieler schaffte in der 20. Minute mit dem 2:3-Anschlusstreffer des Pausenstands. Dazwischen drehte Liria das Spiel auf 3:1. Noch einmal gelang dem CFC in der 33. Minute zum 3:4 der Anschlusstreffer durch Freitag Bergström, ansonsten zeigte der FCL den Gästen aber seine Grenzen auf und traf doppelt so oft. Die Torschützen: Ahmet Emre Kartel (6.), Vali Shamekhi (8., 22.), Martinez Heute (18.), Hassan Oumari (34.), Denis Barcic (35.).

Spielstatistik – Zuschauer: 31; Verwarnungen: 1:2; Foulspiel: 11 (2:6/3:4); Zehnmeter: vom CFC-Torwart gehalten; Schiedsrichter: Philipp Stolze, Jens Polzenhagen, Fatih Sava

+ + + + +

In der Staffel Süd musste das einzige Spiel vom Wochenende absagt werden, da Gastgeber BSG Chemie Leipzig keine spielfähige Mannschaft stellen konnte. Über die Wertung des Spieles muss nun das Sportgericht entscheiden. Die zweite Begegnung des ersten Spieltages zwischen dem Heidenauer SV und dem SC Borea Dresden findet am 19.9. statt.

 

Vorschau 2. Spieltag – 11./12.9.2021

Die Nord-Staffel: Am Samstagabend um 19 Uhr hat in der Mehrzweckhalle von Kremmen Beach United den FC Liria zu Gast. Beide Teams konnten ihre Auftaktbegegnung gewinnen. Sonntag um 13:30 Uhr steigt auch der SD Croatia Berlin als Neuling in die Saison ein und empfängt in der Sporthalle an der Hertabrücke den UFK Potsdam. Seine NOFV-Regionalliga-Premiere feiert der FSV Hansa 07. Um 18:45 Uhr müssen sie beim CFC Hertha 06 in der Werner-Ruhemann-Sporthalle Farbe bekennen.

In der Staffel Süd finden beide Spiele zeitgleich am Sonntag um 14 Uhr statt. Der SC Borea Dresden erwartet die BSG Chemie Leipzig, die hoffentlich ihre personellen Probleme klären konnte, in der Sporthalle des Hans-Erlwein-Gymnasiums.

Im Berufsschulzentrum Jena-Göschwitz hofft der FC Carl Zeiss Jens nach der Absage von Leipzig endlich spielen zu können. Noch hat die Bundesliga-Reserve von 1894 aber keine Spielberechtigungsliste erstellt und ist damit nicht spielfähig.

Erneut spielfrei ist der Heidenauer SV.

Zurück