Berlin und Sachsen-Anhalt jubeln bei den Regionalmeisterschaften

NSF Gropiusstadt gewinnt die 1. NOFV Ü 60-Regionalmeisterschaft!

Am Samstag, dem 26.09.2020 fand auf der Sportanlage der NSF Gropiusstadt in Berlin-Neukölln eine Premiere statt, es wurde die 1. NOFV Ü 60-Regionalmeisterschaft ausgetragen.

Die acht gemeldeten Mannschaften reisten mit großen Erwartungen zum Traditionsverein nach Berlin. Der Gastgeber um seinen Präsidenten Dennis Hopp und seinen tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sorgte in technisch-organisatorischer Hinsicht für hervorragende Rahmenbedingungen.

Was aber an diesem Tag leider nicht beeinflussbar war, waren die Temperaturen um die 10 Grad und der Dauerregen, welcher sehr zum Leidwesen der Aktiven und Organisatoren bis zum Turnierende anhielt.

Deshalb auch im Namen des Gastgebers und der Turnierleitung an alle Mannschaften, die Schiedsrichter und Sanitäter ein großes Kompliment und Anerkennung für deren „Durchhalten“!

Gespielt wurde in zwei Vorrunden im Modus „Jeder gegen Jeden“, anschließend bestritten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten Halbfinalspiele. Die Dritt- und Viertplatzierten der beiden Gruppen einigten sich aufgrund des schlechten Wetters auf ein Entscheidungsschießen.

Am stärksten und ausgeglichensten präsentierten sich in der Gruppe A die NSF Gropiusstadt und                    die SG Rostocker FC sowie in der Gruppe B  der TSV Mariendorf 1897 und die SpVgg Knappensee. Im kleinen Finale gewann Rostock gegen Knappensee mit 2:0. Für das Finale qualifizierten sich verdientermaßen die „Gropiusstädter“ und die „Mariendorfer“.

Die beiden Berliner Teams haben bei strömenden Regen noch einmal alles in die Waagschale geworfen, so stand es am Ende des Spiels unentschieden (1:1).

Das anschließende 9-Meterschießen konnte der Gastgeber vor rund 50 Zuschauern für sich entscheiden. Der NOFV gratuliert dem 1. Sieger der Ü 60-Regionalmeisterschaft sehr herzlich!

Die Siegerehrung erfolgte anschließend durch den NOFV-Vizepräsidenten und Präsidenten des Berliner FV, Sportfreund Bernd Schultz, den Vorsitzenden des Ausschusses für Fußballentwicklung, Sportfreund Michael Bartels, und den Gropiusstädter Vereinspräsidenten Dennis Hopp. Alle Mannschaften freuen sich auf ein Neues im Jahr 2021 mit dem Wunsch auf hoffentlich besseres Wetter.

 

Sieger der Ü60-Regionalmeisterschaft 2020: NSF Gropiusstadt; (c) Till Dahlitz

Vertreter aus Sachsen-Anhalt siegte bei der 9. NOFV Ü 50-Regionalmeisterschaft

Bei angenehmem herbstlichem Wetter wurde einen Tag nach der 1. NOFV Ü 60-Regionalmeisterschaft auf der gleichen Platzanlage beim NSF Gropiusstadt die 9. NOFV Ü 50-Regionalmeisterschaft unter Beteiligung von sieben Teams ausgetragen. Eine Mannschaft musste die Teilnahme aufgrund einer Corona-Infektion innerhalb des Teams leider kurzfristig absagen.

Somit entschied sich der Ausschuss für Fußballentwicklung, analog zur Ü 40-Regionalmeisterschaft am vorigen Wochenende, den Wettbewerbsmodus auf „Jeder gegen Jeden“ umzustellen.

Auch in dieser Altersklasse spielten alle Mannschaften motiviert und engagiert, einhergehend mit gutem spielerischem Niveau auf den zwei Kleinfeldern. Insgesamt ereilte im Verlaufe der insgesamt 21 Spiele alle Mannschaften mindestens eine Niederlage zzgl. eines Unentschieden. Lediglich die TSV 1891 Breitenworbis aus Thüringen kam zu keinem Sieg, erreichte aber in ihren sechs Spielen vier Remis.

Ein Ausdruck dafür, wie eng es an der Spitze zuging, ist, dass wenn bspw. Stahl Riesa (am Ende dritter Platz mit den meisten erzielten Toren) einen Punkt mehr erspielt hätte, am Ende als Turniersieger hätte nach Hause fahren können. So konnte Germania Wernigerode durch ihre insgesamt größere Ausgeglichenheit verdient jubeln. Dafür unsere herzlichsten Glückwünsche zum Gewinn der 9. NOFV Ü 50-Regionalmeisterschaft!

Abschließend auch hier vielen Dank an das Gropiusstädter Organisationsteam für die wieder sehr gute technisch-organisatorische Ausgestaltung dieser Meisterschaft!

Für die Mannschaften in den Ü-Klassen bilden die Regionalmeisterschaften stets ein Highlight. Sie hoffen auch nächstes Jahr auf ein tolles und erfolgreiches Turnier!

Gewinner der Ü50-Regionalmeisterschaft 2020: Germania Wernigerode; (c) Till Dahlitz

Zurück