NOFV-Schiedsrichter-Gegenbesuch auf Malta

(c) Johannes Schipke

Auf einer Schulfussballweltmeisterschaft im Frühjahr, hat NOFV-Schiedsrichter Johannes Schipke Kontakt zu einem Funktionär aus Malta geknüpft, weshalb im September eine maltesische Delegation in Leipzig begrüßt werden konnte.

Der Elite-Referee-Manager der „Malta Football Association", Clayton Pisani, fasste den Besuch damals so zusammen: „Ich möchte mich für die gemeinsame Zeit und die großartige Gastfreundschaft bedanken. Es ist eine tolle Erfahrung und wunderbar, dass so etwas möglich gemacht wurde. Wir hoffen darauf, bald eine Delegation von Euch in Malta begrüßen zu dürfen.“

Ende November war es nun soweit und das dreiköpfige Schiedsrichter-Team des NOFV (Lars Albert, Eric Weisbach und Johannes Schipke) flog zu einem Austausch nach Malta.

Ein kurzer Bericht vom Schiedsrichter-Team:

Insgesamt können wir auf 5 wunderbare Tage zurückblicken. Wir nahmen am Donnerstag nach der Ankunft am offiziellen MFA-Training mit anderen Schiedsrichtern teil, den Freitag konnten wir für einen kulturellen Part auf der Insel und die Spielvorbereitung nutzen.

Wir wurden mit der Leitung von einem Premier-League Spiel und einem Zweitliga-Spiel beauftragt, welche ohne Probleme und/oder Beanstandungen über die Bühne gingen und bei welchen wir viele neue fußballerische Eindrücke gewinnen konnten.

Insgesamt können wir auf eine tolle Erfahrung zurückblicken, welche wir durch unseren Austausch in Malta (und auch durch den Erstbesuch in Leipzig) mit den Maltesern sammeln durften. Die Organisation vor Ort durch die MFA war hervorragend und die Gastfreundschaft nicht minder lobenswert.

Zurück