Besuch von der Mittelmeerinsel

(c) privat/NOFV

Besuch von der Mittelmeerinsel


Zum Besuch in der sächsischen Metropole Leipzig war am vergangenen Wochenende eine
fünfköpfige Delegation von maltesischen Erstliga-Schiedsrichtern. Angeregt und initiiert
wurde dieser interkulturelle Schiedsrichter-Austausch von den beiden Regionalliga-
Schiedsrichtern Lars Albert und Johannes Schipke. Zweiterer hatte den Kontakt im Frühjahr
bei der Schulfußballweltmeisterschaft in Belgrad hergestellt und so wurde in Absprache mit
dem Schiedsrichter-Ausschuss ein entsprechendes Programm für den Erstbesuch erstellt.
Vier Schiedsrichter und ein Delegationsleiter bildeten die Reisegruppe von der drei
Flugstunden entfernten Insel in Südeuropa.


Neben zwei Pokalspielen konnten die maltesischen Unparteiischen auch bei zwei
überregionalen Freundschaftsspielen mitwirken. Neben Sightseeing und gemeinsamen
Trainingseinheiten stand natürlich der gemeinsame Austausch über die Schiedsrichterei im
Fokus. Dabei wurde über das Schiedsrichter-Wesen gefachsimpelt, viele Gemeinsamkeiten,
aber auch zahlreiche Unterschiede deutlich.


Clayton Pisani, Elite-Referee-Manager der „Malta Football Association" fasste den Besuch so
zusammen: „Ich möchte mich für die gemeinsame Zeit und die großartige Gastfreundschaft
bedanken. Es ist eine tolle Erfahrung und wunderbar, dass so etwas möglich gemacht wurde.
Wir hoffen darauf, bald eine Delegation von Euch in Malta begrüßen zu dürfen.“

Zurück