Regionalliga Nordost

Zwickau oder BAK ? MDR zeigt beide Spiele im Livestream

Am 34. und letzten Spieltag der Regionalliga Nordost müssen sowohl der FSV Zwickau als auch der Berliner AK auswärts ran. Zwickau gastiert beim Aufsteiger FC Schönberg, die Hauptstädter sind zeitgleich beim FSV Budissa Bautzen zu Gast. Vor dem spannenden Fernduell um die Meisterschaft ist die Vorfreude bei den Trainern beider Titelanwärter riesig. Zwickaus Trainer Torsten Ziegner erklärte im FUSSBALL.DE-Interview: „Wir haben eine exzellente Serie hingelegt. Das wird sich auch mit dem letzten Spiel - egal wie es ausgeht - nicht ändern. Beide Mannschaften hätten den Meistertitel verdient. Schade, dass sich ein Team nach einer solchen Saison direkt in den Urlaub verabschieden muss.“

BAK-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Steffen Baumgart sagte gegenüber FUSSBALL.DE: „Wir haben die Chance, etwas zu erreichen, das für den Berliner AK alles andere als selbstverständlich ist. Entsprechend groß ist daher nicht nur die Vorfreude, sondern auch die Anspannung.“ Die Berliner befinden sich in Top-Form, gewannen elf der vergangenen zwölf Spiele. Nur beim Aufsteiger FC Schönberg (0:0) ließen die Hauptstädter Punkte liegen.

Aber auch Zwickau geht mit viel Selbstvertrauen in das letzte Saisonspiel. Aus den zurückliegenden sechs Partien holte der FSV 16 von 18 möglichen Zählern. Ausschließlich beim VfB Auerbach (2:2) ging das Ziegner-Team nicht als Sieger hervor. In Schönberg kann der FSV wieder auf Leistungsträger Sebastian Mai zurückgreifen, der seine Gelbsperre beim 2:0-Heimerfolg gegen Carl Zeiss Jena abgesessen hat.

Zwickaus Gegner Schönberg hat seit sechs Spielen nicht gewonnen (fünf Niederlagen, ein Remis). Der Kontrahent des BAK befand sich zuletzt dagegen im Aufwind. Budissa Bautzen holte aus den vergangenen zwei Spielen vier von sechs möglichen Zählern. Zuvor hatte es für Bautzen drei Niederlagen in Folge gegeben.

Der MDR zeigt beide Spiele am Samstag ab 14.00 Uhr in der Konferenz.

http://www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen/index.html

 

mspw

 

Zurück