RL Nordost: NEWS

Mark Zimmermann (Foto: Worbser)

Spitzenreiter mit Schuss vor den Bug: Nach dem überraschenden 0:1 im thüringischen Landespokal beim Landesligisten BSV Eintracht Sondershausen hofft Mark Zimmermann, Trainer des FC Carl Zeiss Jena, dass das Pokal-Aus keine Auswirkungen auf die Ligapartie am Sonntag (ab 13.30 Uhr) bei der TSG Neustrelitz hat. In der Liga rangiert Jena nach fünf Siegen aus fünf Spielen auf dem ersten Tabellenplatz. „Wir haben einen Schuss vor den Bug bekommen und müssen versuchen, daraus zu lernen. Der Pokal ist für uns Geschichte. Es besteht die Gefahr, dass man sich mit einem solchen Spiel das wieder einreißt, was man sich mit dem Saisonstart aufgebaut hat. Deshalb gilt es jetzt, den Schalter vor der Partie gegen Neustrelitz wieder umzulegen“, so Zimmermann. Jena war als Titelverteidiger in den Pokalwettbewerb gestartet, hatte noch vor wenigen Wochen in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern München (0:5) gespielt.

 

Debüt für Jörg Goslar: Jörg Goslar, neuer Cheftrainer des Berliner AK, gibt in der Partie gegen den FSV Budissa Bautzen am Samstag (ab 13 Uhr) sein Debüt. Der 52-jährige Fußball-Lehrer beerbte Ex-Bundesligaprofi Steffen Baumgart, leitet bereits das Training. Zuletzt hatte er bis September 2015 über fünf Jahre den Ligakonkurrenten FSV Wacker Nordhausen betreut. „Wir freuen uns, mit Jörg Goslar einen erfahrenen Trainer für uns gewonnen zu haben. Er war unser Wunschkandidat, kennt die Liga sehr gut“, sagt BAK-Sportdirektor Kemal Halat zur Trainerverpflichtung.

 

„Treue Seele“ für Meuselwitz: Mittelfeldzugang Daniel Kaiser hat beim ZFC Meuselwitz komplettes Neuland betreten. Der 25-Jährige, der vom Südwest-Regionalligisten Stuttgarter Kickers zu den Thüringern wechselte, war zuvor seit seinem dritten Lebensjahr ununterbrochen für die Kickers am Ball. Nach dem Abstieg aus der 3. Liga hatte das Stuttgarter „Urgestein“ dennoch keinen neuen Vertrag bei den Schwaben erhalten. Der Mittelfeldspieler war in neun Partien in der 3. Liga und in 161 Begegnungen für die U 23 in der Oberliga Baden-Württemberg im Einsatz. Sein Debüt für Meuselwitz gab Kaiser beim 7:1-Auswärtssieg gegen den Verbandsligisten SG Glücksbrunn Schweina in der zweiten Runde des Thüringer Landespokals. Er gehörte auf Anhieb zur Startformation. In der Liga geht es für den ZFC am Samstag (ab 14.05 Uhr, live im RBB Fernsehen) bei Drittligaabsteiger FC Energie Cottbus weiter.

 

Zurück