Regionalliga Nordost: NEWS

Regionalliga Nordost: NEWS

Foto: Worbser

Lok-Fans sammeln: Die Fans des Aufsteigers 1. FC Lok Leipzig haben unter dem Motto „Kohle für die Lok“ ein „Crowdinvesting“-Projekt gestartet. Insgesamt benötigen die Leipziger 80.000 Euro für den Bau eines neuen Familienblocks im Bruno-Plache-Stadion. Bislang sammelten die Anhänger schon mehr als 40.000 Euro ein. Das Prinzip des Crowdinvestings: Die Fans leihen dem Traditionsverein eine Summe zwischen einem und 5.000 Euro, können sich dafür eine Prämie aussuchen und sollen das Geld nach fünf Jahren verzinst zurückerhalten.

Ebwa bekommt die „94“: Der FSV Luckenwalde hat den Franzosen Yannick Monga Ebwa unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Mittelfeldakteur spielte zuletzt in der 5. Liga Frankreichs beim USJA Carquefou. In Luckenwalde erhält Yannick Monga Ebwa einen Kontrakt bis zum Saisonende. Bereits bei der Landespokalpartie beim unterklassigen Storkower SC (9:0) stand er im Kader. Kurios: Ebwa läuft mit der Rückennummer „94“ auf. Diese Ziffer wählte er in Anlehnung an seinen Geburtsort, den 94. Distrikt in der französischen Hauptstadt Paris.

Viktoria muss nach Kreuzberg: Der FC Viktoria Berlin tritt in der ersten Runde des Berlin-Pokals im Stadtteil Kreuzberg beim FSV Hansa 07 an. Das Spiel geht am Mittwoch, 7. September, (ab 19 Uhr) auf dem Kunstrasenplatz in der Wrangelstraße über die Bühne. Der FSV Hansa ist in der Bezirksliga am Ball. Ein Ligakonkurrent der Kreuzberger ist unter anderem der Club Italia, der seit Saisonbeginn von Weltmeister Thomas Häßler trainiert wird. Titelverteidiger im Berlin-Pokal ist der Verbandsligist BFC Preussen, der sich in der vergangenen Saison am „Finaltag der Amateure“ gegen den favorisierten Oberligisten SV Lichtenberg 1:0 durchgesetzt hatte. Deshalb durfte der BFC in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Bundesligisten 1. FC Köln (0:7) antreten.

mspw

 

Zurück