Neugersdorf mit erstem Auswärtssieg!

(c) worbser

ZFC Meuselwitz: Webers „Joker“ Urban sticht

Die Positivserie des ZFC Meuselwitz in der Regionalliga Nordost hat auch nach dem 15. Spieltag Bestand. Die Mannschaft von Trainer Heiko Weber kam zu einem 1:1 (0:1) gegen den FSV Union Fürstenwalde, blieb dabei bereits zum fünften Mal hintereinander ohne Niederlage. Die vergangenen drei Begegnungen blieben allerdings jeweils ohne Sieger. Den Gästen, die zu den positiven Überraschungen in dieser Saison gehören,konnten so den dritten Tabellenplatz festigen. Der Rückstand auf Ligaprimus und Herbstmeister FC Energie Cottbus beträgt allerdings schon elf Punkte.

Will Siakam (36.) brachte den von Ex-Bundesligaprofi Matthias Maucksch betreuten FSV Union in der ersten Halbzeit 1:0 in Führung. In der Schlussphase bewies jedoch ZFC-Trainer Heiko Weber ein glückliches Händchen. Der nur drei Minuten zuvor eingewechselte David Urban (83.) traf zum Ausgleich. Wenig später sah noch Fürstenwaldes Alexander Wuthe wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (86.). Am Ergebnis änderte das aber nichts mehr.

Cottbus landet achten Sieg im achten Heimspiel

Ex-Bundesligist FC Energie Cottbus setzte in der Regionalliga Nordost seine Erfolgsserie vor heimischem Publikum auch am 15. Spieltag fort. Das 1:0 (1:0) gegen den FC Viktoria Berlin vor 4215 Zuschauern war für den unangefochtenen Spitzenreiter und bereits feststehenden Herbstmeister der achte Sieg im achten Heimspiel. Cottbus ist weiterhin unbesiegt und gewann 13 der bisherigen 15 Saisonpartien (zwei Remis).

Gegen Viktoria Berlin war es Gabriel Boakye (34.), der bereits in der ersten Halbzeit den Siegtreffer erzielte. Der kanadische Junioren-Nationalspieler hat jetzt drei Saisontore auf dem Konto. Für die Gäste aus der Hauptstadt war es die erste Niederlage seit Mitte Oktober (0:1 bei Chemie Leipzig). Danach gab es zwei Siege und ein Remis.

Nach drei Unentschieden hintereinander hat der SV Babelsberg 03 erstmals wieder gewonnen. Bei Aufsteiger Germania Halberstadt behielt der SVB trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands 4:1 (0:1) die Oberhand. Halberstadt war durch ein Tor von Ivan Franjic (9.) zunächst in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit drehten jedoch die Gäste auf. Andis Shala (55.), Masami Okada (59.), Manuel Hoffmann (65.) und Tino Schmidt (90.+2) trafen für die Gäste aus Potsdam.

Mit neun Unenschieden aus 15 Partien sind die Babelsberger immer noch die „Remis-Könige“ der Liga. Der Erfolg in Halberstadt war für den SVB der vierte Saisonsieg (zwei Niederlagen).


Sinan Kurt trifft im Derby für Herthas U 23

Die zweite Mannschaft von Hertha BSC hat die Abstiegszone in der Regionalliga Nordost erst einmal hinter sich gelassen. Dank eines 4:0 (2:0) im Derby beim Berliner AK am 15. Spieltag kletterte die Mannschaft von Hertha-Trainer Ante Covic auf den 13. Tabellenplatz. Lizenzspieler Sinan Kurt hatte mit seinem Tor in der 68. Minute und einer Vorlage großen Anteil am Erfolg der Gäste. Außerdem trugen sich Tony Fuchs (32.), Maximilian Mittelstädt (37.) und Maximilian Pronichev (80.) für Hertha BSC in die Torschützenliste ein. Der BAK hatte zuvor dreimal in Folge nicht verloren.

Den zweiten Rang hinter dem souveränen Spitzenreiter FC Energie Cottbus (1:0 gegen Viktoria Berlin am Samstag) hat der BFC Dynamo gefestigt. Die Mannschaft von BFC-Trainer René Rydlewicz bezwang den fünftplatzierten 1. FC Lok Leipzig 3:1 (2:0) und machte damit im 15. Saisonspiel den neunten Sieg perfekt. Für den BFC waren vor 2526 Zuschauern Rufat Dadashov (28., Foulelfmeter/44.) und Matthias Steinborn (69.) erfolgreich, für die Leipziger traf Christian Hanne (80.). Der 1. FC Lok musste sich erstmals nach sieben Begegnungen wieder geschlagen geben.

Neustrelitz beendet Auswärtsserie von Altglienicke

Nach fünf vergeblichen Anläufen ist der abstiegsbedrohten TSG Neustrelitz der zweite Heimsieg gelungen. Gegen den Aufsteiger VSG Altglienicke gelang ein 1:0 (0:0). Schütze des entscheidenden Tores war George Kelbel (53.). Neustrelitz beendete mit dem Erfolg die Auswärtsserie der Gäste, die in der Fremde sechsmal hintereinander nicht verloren hatten.

Tabellenschlusslicht mit nun fünf Punkten Rückstand auf den Vorletzten aus Neustrelitz bleibt der FSV Luckenwalde, der das Gastspiel beim VfB Auerbach 0:2 (0:2) verlor. Schon nach 45 Minuten stand das Endergebnis nach Treffern von Marcel Schlosser (34.) und Sebastian Schmidt (41.) fest. Auerbach hatte zuvor achtmal in Folge nicht gewonnen. Luckenwalde konnte die fünfte Niederlage hintereinander nicht verhindern.

Erster Auswärtssieg für Oberlausitz Neugersdorf

Dem FC Oberlausitz Neugersdorf ist im achten Versuch der erste Auswärtssieg der laufenden Spielzeit geglückt. Beim Aufsteiger BSG Chemie Leipzig setzte sich der FCO 1:0 (1:0) durch. Stepan Vachousek (14.) markierte vor 2072 Zuschauern den entscheidenden Treffer. Die Mannschaft von BSG-Trainer Dietmar Demuth holte aus den vergangenen vier Begegnungen einen von zwölf möglichen Punkten.

Der FSV Budissa Bautzen erkämpfte gegen den FSV Wacker Nordhausen ein 0:0. Damit endeten drei der vergangenen fünf Partien mit Beteiligung von Bautzen torlos. Wacker Nordhausen hat seit fünf Spieltagen nicht mehr verloren.

 

Zurück