Nachholspiele in der Regionalliga Nordost

Bedi Buval erzielte den Ausgleich für Jena; (c) worbser

Der FC Carl Zeiss Jena hat die dritte Saisonniederlage in der Regionalliga Nordost in einer Nachholpartie vom 21. Spieltag mit einem späten Treffer verhindert. Beim SV Babelsberg erkämpfte der Tabellenführer ein 1:1 (0:1). Bilal Cubukcu (34., Foulelfmeter) hatte Babelsberg in Führung gebracht. Der eingewechselte Bedi Buval (Foto, 89.) glich mit einem verwandelten Handelfmeter kurz vor Schluss aus.

Jena blieb zwar zum siebten Mal in Folge unbesiegt, verpasste es aber, den Vorsprung auf den zweitplatzierten FC Energie Cottbus auf elf Punkte auszubauen. Am kommenden Sonntag (ab 14 Uhr) treffen Cottbus und Jena im direkten Duell aufeinander.

Höchster Saisonsieg für Auerbach

Der höchste Saisonsieg ist dem VfB Auerbach in einer Nachholbegegnung vom 20. Spieltage gelungen. Beim Aufsteiger und direkten Abstiegskonkurrenten Union Fürstenwalde behauptete sich der VfB 6:0 (3:0). Mit drei Treffern hatte Marc-Philipp Zimmermann (45.+1/48./60.) entscheidenden Anteil am Erfolg von Auerbach. Danny Wild (32./82.) traf doppelt, Fabian Paradies (37.) einmal. Der VfB bleibt auf dem ersten Nichtabstiegsrang. Der Vorsprung auf Fürstenwalde wuchs auf fünf Punkte.

In einer Nachholpartie vom 16. Spieltag ist dem FC Oberlausitz Neugersdorf nach zuvor sechs vergeblichen Anläufen der neunte Saisonsieg gelungen. Gegen die U 23 von Hertha BSC setzte sich der FCO 2:0 (1:0) durch. Torschützen waren Bocar Djumo (22.) und Josef Marek (84.). In der Tabelle überholte Neugersdorf die nun punktgleichen Gäste aus Berlin (beide 32 Zähler) wegen der besseren Tordifferenz. mspw

 

Zurück