Cottbus mit Remis im Spitzenspiel

Marco Sailer erzielte das 2:2; (c) worbser

Drittligaabsteiger FC Energie Cottbus hat es verpasst, seine Ausgangsposition im Titelrennen in der Regionalliga Nordost entscheidend zu verbessern. In einer Nachholpartie vom 21. Spieltag reichte es für den FCE in der Auswärtspartie bei Viktoria Berlin vor 1588 Zuschauern nur zu einem 0:0. Cottbus gewann eine der vergangenen vier Begegnungen, die Viktoria ist seit fünf Spielen unbesiegt.

Auf Rang zwei hat Cottbus nun acht Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Carl Zeiss Jena. Am Sonntag (ab 14 Uhr) kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Cottbus und Jena.

Der BFC Dynamo musste sich in einem Derby gegen die U 23 von Hertha BSC 0:3 (0:0) geschlagen geben und kassierte erstmals nach drei Heimspielen wieder eine Niederlage. Die Tore gingen auf das Konto von Maurice Klehr (78.), Tahsin Cakmak (84.) und Florian Kohls (88.). Auswärts hatte die zweite Mannschaft von Hertha BSC zuvor viermal in Folge nicht gewonnen.

Marco Sailer trifft bei Wacker-Sieg

Der SV Wacker Nordhausen ist zum sechsten Mal hintereinander unbezwungen geblieben. Das Heimspiel gegen den SV Babelsberg entschied der SVW 3:2 (0:1) für sich. Zweimal Michel Harrer (70./87.) sowie Ex-Bundesligaspieler und Kultprofi Marco Sailer (Foto, 78.), beide erst nachträglich ins Spiel gekommen, erzielten die Treffer. Für Babelsberg waren Bilal Cubukcu (43., Foulelfmeter) und Lovro Sindik (55.) erfolgreich. SVB-Spieler Ugurtan Cepni (77.) sah wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

Der VfB Auerbach lässt die Abstiegszone immer mehr hinter sich. Nach dem 2:1 (1:1) gegen Schlusslicht TSG Neustrelitz beträgt der Vorsprung acht Punkte. Für die VfB-Tore waren Danny Wild (16.) und Marc-Philipp Zimmermann (50.) verantwortlich, für die TSG traf Matthias Zeugner (25.). Seit acht Spieltagen wartet Neustrelitz auf den zweiten Sieg in dieser Saison. mspw

 

Zurück