Regionalliga Nordost

Aktuelle Meldungen

Filip Krstic; (c) worbser

Doppelschicht für Jena: Gerade einmal 46 Stunden nach dem Abpfiff des Halbfinales im Thüringenpokal (2:0 gegen den Ligakonkurrenten FSV Wacker Nordhausen) ist der FC Carl Zeiss Jena schon wieder in der Meisterschaft gefordert. Die Mannschaft von FCC-Trainer Volkan Uluc tritt am Freitag (ab 18 Uhr) beim starken Aufsteiger FC Oberlausitz Neugersdorf an. Weiterhin verzichten muss Uluc dabei auf Kapitän und Mittelfeldspieler René Eckardt (Fersenprellung) wie Linksverteidiger Filip Krstic (Foto, fällt bis Saisonende wegen einer Kapselverletzung aus) und Angreifer Johannes Pieles (Schulterverletzung).

Früherer Junioren-Nationalspieler kommt: Der VfB Auerbach kann den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit dem 19-jährigen Angreifer Görkem Üre vom FC Energie Cottbus hat der VfB die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison 2016/17 unter Dach und Fach gebracht. Üre ist ein groß gewachsener Offensivspieler (1,92 Meter), der seine Fußballjugendzeit in Berlin verbracht hat. Von Tennis Borussia wechselte er zum FC Energie. Dort schaffte er mit der U 19 der Lausitzer den Aufstieg in die Staffel Nord/Nordost der A-Junioren-Bundesliga und kam auch im Endspiel um den DFB-Junioren-Vereinspokal (0:1 gegen Gastgeber Hertha BSC) zum Einsatz. Für die U 23 von Energie Cottbus ist er in der NOFV-Oberliga Süd in dieser Saison mit acht Treffern der beste Torschütze seines Teams und nahm auch schon am Training der Drittliga-Mannschaft teil. Görkem Üre gehörte 2014 zum U 18-Nationalkader des DFB unter dem damaligen Trainer Horst Hrubesch. Sein Vertrag in Auerbach läuft zunächst für ein Jahr (bis 30. Juni 2017), beinhaltet aber die Option zur Vertragsverlängerung.

Kreuzbandriss bei Öztürk: Bittere Nachricht für Tabellenführer FSV Zwickau: Mittelstürmer Aykut Öztürk hat sich beim 4:2-Heimerfolg gegen den SV Babelsberg 03 einen Kreuzbandriss zugezogen. Damit fällt der Torjäger, der in der laufenden Saison acht Tore erzielt und neun Treffer für den Aufstiegsaspiranten vorbereitet hat, für mehrere Monate aus. „Diese Verletzung ist ein schwerer Nackenschlag für Aykut und unsere Mannschaft. Ich bin aber davon überzeugt, dass aufgrund dieser Hiobsbotschaft jeder einzelne Spieler unserer Mannschaft noch eine Schippe drauf legen wird“, so FSV-Sportvorstand David Wagner. Nach den Verletzungen von Kevin Bönisch und Patrick Wolf ist Öztürks Verletzung bereits der dritte Kreuzbandriss, den Zwickau in dieser Spielzeit verkraften muss. mspw / Foto: worbser

 

Zurück