C-Junioren-Titel geht nach Berlin

(c) NOFV

Tennis Borussia Berlin hat die letzte Junioren-Meisterschaft in der Halle 2018 für sich entschieden. Im direkten Vergleich gab ein 2:0 gegen den Brandenburger Vertreter RSV Eintracht 1949 den Ausschlag. Silber ging an den RSV, dem ein Remis gegen TeBe gereicht hätte. Die Entscheidung um die Bronzemedaille fiel ebenfalls am Turnierende. Dynamo Dresden profitierte hier von einer Niederlage des Halleschen FC im letzten Turnierspiel gegen des SSV 07 Schlotheim. Der HFC wurde dadurch Vierter vor Schlotheim und dem FC Mecklenburg Schwerin.

Als Beste Spieler wurden Omar Hajjaj (Tennis Borussia), Bjarne Knospe (RSV Eintracht) und Ron Kringel (Mecklenburg Schwerin) vom Präsidenten des Thüringer Fußball-Verbandes, Dr. Wolfhardt Tomaschewski, ausgezeichnet. Die Ehrung als Bester Torwart erhielt Leon Frey (RSV Eintracht).

Für Tennis Borussia Berlin geht es nun in Gevelsberg um die Deutsche Hallenmeisterschaft.

Spielplan und Tabelle

 

Zurück