NOFV-Vereinspokal B-Junioren

FC Energie Cottbus unterliegt RB Leipzig im Finale

(c) NOFV

Für die U17 Mannschaft des FC Energie ging es im Stadion der Freundschaft um den NOFV-Vereinspokal der B-Junioren gegen die Auswahl von RB Leipzig. Die erste große Tormöglichkeit hatten die Gäste zu verzeichnen. Es dauerte keine 120 Sekunden als Julian Simon im FCE-Tor mit einer tollen Fußabwehr den frühen Rückstand verhinderte. Auch die Energie-Elf spielte schnell nach vorne. Danilo Martschinkowski rannte sich jedoch im Strafraum fest (5.). Da wäre mehr drin gewesen. Das sogenannte Abtasten fiel jedenfalls gänzlich aus – anschließend beruhigte sich die hektische Anfangsphase wieder. Plötzlich der erste Treffer für RB Leipzig: Die Gäste setzten sich über die linke Seite durch, konnten unbedrängt flanken und in der Mitte stand Felix Onischke frei und köpfte den Ball durch die Beine von Julian Simon ins Tor (19.). Anstoß - Gegenzug - und fast der Ausgleich. Den Schuss vom pfeilschnellen Kevin Schade wehrte RB-Keeper Niclas Müller prächtig ab. Der FCE hatte optisch mehr vom Spiel, doch die technisch sehr versierten Gäste machten die Tore im Stile einer Spitzenmannschaft. Oliver Bias traf drei Minuten vor der Pause mit einem Traumtor zum 0:2- Halbzeitstand.

479 Zuschauer im Stadion der Freundschaft sahen auch nach dem Seitenwechsel eine interessante Partie. Die Offensivbemühungen der Hausherren gaben den Leipzigern einige Kontermöglichkeiten. Die spielten ihre individuelle Klasse nun zunehmend deutlicher aus. Nach einem langen Ball eilte der FCE-Keeper weit aus seinem Tor heraus und konnte den Ball vor dem RB-Angreifer auch klären. Dieser landete jedoch bei Max Winter, der den Ball aus 25 Metern ins folglich leere Tor befördern konnte (54.). Das Spiel war endgültig entschieden. Maximilian Beier hatte zwar noch den Anschlusstreffer auf dem Kopf (68.) doch beim FCE fehlte im Angriff die Durchschlagskraft. Beide Teams wechselten munter durch und es blieb beim verdienten 3:0 für die Gäste.

Im Anschluss an das Spiel nahmen NOFV-Jugendobmann Eckhard Stender, Spielleiter Jürg Ehrt und FLB-Jugendchef Uwe Blaschke die Auszeichnung der beiden Teams vor.

FC Energie: Julian Simon - Noah Kerstein (55. Iven Löffler), Paul Jesse, Tobias Eisenhuth, Noah Thamke (74. Nils Müller) - Kevin Schade, Jeremy Postelt, Franz Roggow, Marian Goldbach (41. Maximilian Beier), Leroy Prenz - Danilo Martschinkowski (64. Paul Berger)

RB Leipzig: Niclas Müller - Mateusz Mackowiak, Kossivi Amededjisso (68. Victor Stenz), Anton Rücker, Mike Grimm - Frederik Jäckel, Oliver Bias (73. Nasuhi-Noah Jones), Max Winter, Lorenz Ender (64. Daniel Böttcher) - Felix Onischke, Jacob Ruhner (73. Karl Ferigo)

Tore: 0:1 Felix Onischke (19., Kopfball), 0:2 Oliver Bias (37., Rechtsschuss), 0:3 Max Winter (54., Rechtsschuss)

Zuschauer: 479

Schiedsrichter: Rasmus Jessen (Berlin), Pascal Wien, Kai Kaltwasser

 

Zurück