Erster NOFV-Hallenmeister der A-Junioren ist der SV SCHOTT Jena

(c) NOFV

Zum ersten Mal wurde am 18. Februar 2018 eine Hallenmeisterschaft in der Altersklasse A-Junioren auf NOFV-Ebene ausgetragen. Die sechs Landesverbände unseres Verbandsgebietes traten mit ihren Vertretern in der Carl-Schumann-Halle Berlin an, um den Regionalmeister auszuspielen. Auch auf DFB-Ebene gibt es erstmals eine Deutsche Hallenmeisterschaft, an der der NOFV-Sieger teilnimmt.

Das Premieren-Turnier verlief spannend bis zum letzten Spiel. Mit Dresden-Striesen, Merseburg und Jena kristallisierten sich im Verlauf drei Teams heraus, die den Turniersieg unter sich ausmachten. Auch Brieselang blieb lange im Rennen, war nach einem 1:2 gegen Dresden aber nicht mehr unter den vordersten Plätzen und wurde am Ende Vierter. Die Entscheidung um die Goldmedaille fiel im letzten Match zwischen Jena (10 Punkte) und Merseburg (9). Hier behielten die Thüringer mit 2:1 die Oberhand und sicherten sich den Gesamterfolg. Merseburg erhielt die Bronzemedaille, Silber ging an Dresden.

Die Plätze 5 und 6 belegten die VSG Altglienicke und der FC Schönberg 95.

Als Beste Spieler des Turniers wurden Orhan Ahmeti (Jena), Kay Seidemann (Merseburg) und Danny Wagner (Merseburg) ausgzeichnet. Die Ehrung als Bester Torhüter erhielt Jonathan Dunkel (Altglienicke).

 

Spielplan und Tabelle

 

Zurück