Dynamo Dresden komplettiert Finale

Nach dem FC Energie Cottbus ist auch die SG Dynamo Dresden in das Endspiel um den NOFV-Pokal der B-Junioren eingezogen. Die Sachsen setzten sich beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 4:3 nach Elfmeterschießen durch. In der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es keine Treffer gegeben.

Von Beginn an legte Dynamo los wie die Feuerwehr. Über die gesamten neunzig Minuten erkannte man immer eine feinere Spielanlage der Gäste. Die Erfurter hielten jedoch mit Leidenschaft und schnellen Kontern dagegen. Nachdem es Tormöglichkeiten selten zu beobachten gab, ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Verlängerung.

Auch hier neutralisierten sich beide Teams. Jeweils eine gute Möglichkeit gab es zu verzeichnen, die hüben wie drüben ungenutzt blieb. Im Elfmeterschießen war RWE-Keeper Felix Nicolai zwei Mal am Ball, konnte ihn aber nicht entscheidend entschärfen. Besser machte es der Dynamo Keeper, der zwei Strafstöße der Erfurter hielt.

Das Endspiel zwischen dem FC Energie Cottbus und der SG Dynamo Dresden findet im Frühjahr 2017, eine Terminierung erfolgt Anfang des neuen Jahres.

 

Zurück