Dynamo Dresden gewinnt D-Junioren-Hallenmeisterschaft in Gera

(c) NOFV

Die D-Junioren der SG Dynamo Dresden sind neuer Hallenmeister des Nordostdeutschen Fußballverbandes. In der Panndorfhalle Gera setzten sich die Sachsen ungeschlagen und mit nur einem Unentschieden gegen die Konkurrenz durch. 13 Punkte und 10:3 Tore standen am Ende auf dem Konto. Zweiter wurde der FC Carl Zeiss Jena, der im letzten Spiel gegen den 1. FC Magdeburg seine Chancen auf die Goldmedaille verspielte (2:3). Bronze ging an den 1. FC Magdeburg gefolgt von Hansa Rostock, dem Oranienburger FC Eintracht und Viktoria Berlin.

Als Beste Spieler wurden Liul Alemu (Viktoria Berlin), Jeremy Meinhardt (Carl Zeiss Jena), Max Scholze (Dynamo Dresden) und als Bester Torhüter Pit Zuther (1. FC Magdeburg) ausgezeichnet.

Siegerteam 2018: SG Dynamo Dresden

Spielplan und Tabelle

 

Zurück