C-Junioren des FC Carl Zeiss Jena gewinnen in Berlin

Die NOFV-Hallenmeisterschaft der C-Junioren geht wie schon in der Vorwoche bei B- und A-Junioren an den Vertreter des Thüringer Fußball-Verbandes. In der Sömmeringhalle Berlin Charlottenburg entschieden die Jenaer das direkte Duell gegen Hertha BSC im drittletzten Turnierspiel mit 1:0 für sich und machten somit den Sieg perfekt. Trotzdem dies der erste und einzige Gegentreffer der Herthaner im gesamten Turnier war, bedeutete das zugleich Platz 2 in der Endabrechnung für die Berliner.
Dritter wurde der Vertreter Brandenburgs, der FC Energie Cottbus. Die weiteren Plätze gingen an den JFV Weißenfels, FC Mecklenburg Schwerin und die SG Dynamo Dresden.
In das All-Star-Team der Meisterschaft wurden Kenan Hadziavdic (Hertha BSC), Teoman Gündüz (Hertha BSC), Elias Rack (SG Dynamo Dresden), Justus Götze (FC Energie Cottbus) und Paul Sommer (FC Carl Zeiss Jena) gewählt. Die Auszeichnungen wurden durch den Präsidenten des NOFV, Erwin Bugár, vorgenommen. Für die DFB-Endrunde in Gevelsberg stellt der Regionalverband zwei Teilnehmer, so dass Jena und Hertha an der Deutschen Meisterschaft 2019 teilnehmen können. Der NOFV bedankt sich bei der AOK Nordost und dem Berliner Fußball-Verband e. V. für die Unterstützung.

 

 

Zurück