Frauen-Regionalliga

Viktoria Berlin und Magdeburg gleichauf an der Spitze

Erneut zeigte der Aufsteiger RB Leipzig eine solide Leistung, man führte schon 2:0 gegen die Dresdner Fortunen und musste aber noch (vor 260 Zuschauern) kurz vor Schluss das 2:2 schlucken. Auch der Bischofswerdaer FV bot gegen den BSC Marzahn eine solide Leistung und wurde mit einem Punkt belohnt (3:3).

Die erste gelb-rote Karte in der Saison gab es für Bischofswerda. Der Rostocker FC hat leider wieder Federn gelassen und kam mit 1:7 gegen den 1. FC Union Berlin unter die Räder. Aufstiegsaspirant Magdeburger FFC hatte beim Steglitzer FC Stern aus Berlin eine harte Gegenwehr, konnte aber in der 88. Minute das 3:2 Siegtor erzielen. Blau/Weis Beelitz erwischte einen rabenschwarzen Tag und wurde zu Hause von Viktoria Berlin mit 0:7 überrollt. Der 1. FC Neubrandenburg führte gegen den FC Erzgebirge Aue bis zur 65. Minute 3:2 und musste leider noch das 3:3 hinnehmen.

 

Zurück