Viktoria Berlin gewinnt das Spitzenspiel gegen den 1.FC Union Berlin mit 2:1

(c) NOFV

Im Spitzenspiel des  8. Spieltages der Frauenregionalliga Nordost zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Viktoria 1889 Berlin hatten die Frauen von Viktoria knapp mit 2:1 die Oberhand behalten und bleiben somit an der Tabellenspitze vor dem Magdeburger FFC. Die Mädels aus Magdeburg gewannen gegen Erzgebirge Aue mit 3:0. Um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren ging es im Spiel BSC Marzahn gegen den Aufsteiger  RB Leipzig. Hier hatten am Ende die Berlinerinnen mit 3:2 die Nase vorn.  Im Aufsteigerduell Rostocker FC gegen den Bischofswerdaer FV 08 konnten die Rostockerinnen mit einem knappen Sieg ( 2:1 ) endlich die ersten 3 Punkte einfahren und konnten sich vom Tabellenende etwas absetzen. Der 1. FFC Fortuna Dresden beginnt sich langsam aus dem unteren Drittel der Tabelle hoch zuarbeiten und zeigte es eindrucksvoll mit einem sicheren 3:0 gegen den 1. FC Neubrandenburg 04. Die Berlinerinnen vom SFC Stern 1900 bleiben weiterhin mit eine solide Leistung, diesmal mit einem 6:0 Heimsieg gegen Blau/Weis Beelitz, im sicheren Mittelfeld.

 

Zurück