B-Juniorinnen-Bundesliga

Turbine Potsdam feiert Staffelsieg

Spielleiterin Elfie Wutke gratuliert Coach Sven Weigang

Der amtierende Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam hält weiter Kurs in Sachen Titelverteidigung: Am 18. und letzten Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga sicherte sich das Team aus Brandenburgs Landeshauptstadt mit einem 3:1 Erfolg gegen den SV Werder Bremen erneut den Sieg in der Staffel Nord/Nordost.

Somit ist das Team von Trainer Sven Weigang erneut für das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Am kommenden Samstag (04. Juni) empfängt Potsdam mit der TSG Hoffenheim den Sieger der Staffel Süd, der in der Saison lediglich eine Partie verloren hat und einmal unentschieden spielte. Das Rückspiel steht am 11. Juni in Hoffenheim an. Der Sieger der Partie hat am 18. Juni ein Heimspiel im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Gegner ist der SC Freiburg (Zweiter der Staffel Süd) oder der FSV Gütersloh 2009 (Sieger Staffel West/Südwest), die sich im zweiten Halbfinale gegenüberstehen.

Ansonsten ging es bis zum letzten Spieltag in der Staffel Nord/Nordost eng zu. Einen Punkt hinter Potsdam (43 Punkte) wurde das Team vom FF USV Jena Zweiter (42), Dritter Magdeburg (41) sowie Wolfsburg (40).

Wolfsburgs U17 Europameisterin Anna-Lena Stolze schoss sich mit ihren vier Treffern am letzten Spieltag noch an die Spitze der Torjägerliste, 24 waren es insgesamt. Melissa Kössler vom 1. FFC Turbine Potsdam kam auf 23 Ligatreffer.

Aus der B-Juniorinnen Bundesliga Staffel Nord/Nordost muss Holstein Kiel nach der vierten Spielserie absteigen. Das Team aus Schleswig-Holstein holte in der gesamten Spielzeit keinen Punkt. Der niedersächsische Aufsteiger TSG Ahlten konnte zwar zwei Begegnungen, bei einem Remis und 15 Niederlagen, für sich entscheiden, doch nach nur einer Spielserie steigt Ahlten erneut ab.

 

Zurück