Sachsen-Anhalt gewinnt den U 12 - Hallencup

(c) NOFV

Der gastgebende Landesverband war am Ende Sieger: Die U 12-Juniorinnen aus dem Fußballverband Sachsen-Anhalt haben ihren "Heimvorteil" genutzt und 2019 zum ersten Mal den Hallencup des NOFV für Auswahlmannschaften gewonnen. In der Ballsporthalle Sandersdorf leisteten dabei die Mädchen aus Mecklenburg-Vorpommern kräftig Schützenhilfe. Im letzten Turnierspiel gegen Berlin strengten sie sich noch mal richtig an, obwohl sich nichts mehr an Platz 5 für sie ändern konnte. Durch das 3:1 gegen die BFV-Auswahl machte Mecklenburg-Vorpommern das Team aus Sachsen-Anhalt zum Sieger. Berlin kann aber ebenfalls mit dem Turnier zufrieden sein, hatte zuvor kein Gegentor kassiert. Generell ging es auch weniger um die Platzierungen, als um einen ersten Vergleich in dieser jungen Altersklasse.

Punktgleich mit Berlin wurde Brandenburg Dritter, es folgten Vorjahressieger Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Ende Mai treffen sich die Teams wieder zum Länderpokal auf dem Feld, gespielt wird dann in Brandenburg/H.

 

 

Zurück