Rückblick 11. Spieltag

(c) NOFV

Am letzten Spieltag der Hinrunde der Frauen Regionalliga der Saison 2017/18 gab es noch einige unerwartete Ergebnisse. Insbesondere die 1:2 Niederlage des Magdeburger FFC beim 1. FC Union Berlin. Davon profitierten die Berlinerinnen vom FC Viktoria 89, die den Aufsteiger Steglitzer FC Stern 1900 mit einem knappen 1:0 besiegen konnten und an der Tabellenspitze bleiben. Mit einer soliden 4:0 Heimleistung, vor über 100 zahlenden Zuschauern gegen Blau-Weiß Beelitz, festigte RB Leipzig seinen Platz in der Spitzengruppe. Die Dresdnerinnen konnten ihren guten Lauf der letzten Spiele nicht fortsetzen und verloren beim Marzahner BSC mit 1:0. Der FC Erzgebirge Aue besiegte den Rostocker FC knapp mit 2:1 und auch der Bischofswerda FV 08 hatte beim 1. FC Neubrandenburg 08 keine Chance und verlor mit 0:3. Somit wird sich erst am nächsten Wochenende (3 Nachholspiele vom 5. Spieltag auf Grund der DFB-Pokalrunde) die Herbstmeisterschaft entscheiden. Insbesondere in Bischofswerda, wo der Magdeburger FFC mit einem Sieg an Viktoria Berlin in der Tabelle vorbei ziehen könnte. Der 1. FC Union Berlin reist zu Blau-Weiß Beelitz und der Marzahner BSC empfängt den 1. FC Neubrandenburg 08.

 

Zurück