DFC Westsachsen Zwickau auf Platz 2 beim DFB-Futsal-Cup

Lara Klitzsch (links) erhält die Ehrung als Beste Torschützin; (c) gettyimages

Am Samstag (10. März 2018) fand in Wuppertal der 2. DFB-Futsal-Cup der C-Juniorinnen statt. NOFV-Futsal-Meister DFC Westsachsen Zwickau bezog im Finale gegen die TSG 1899 Hoffenheim seine zweite Turnierniederlage und bejubelte am Ende Silber. Der zweite Vertreter des NOFV, Magdeburger FFC, beendete das Turnier auf Rang 6.

Gleich zum Turnierauftakt gewann das Team aus Sachsen mit 1:0 gegen den 1. FC Saarbrücken. Gegen den späteren Turniersieger Hoffenheim musste sich das Team von Trainer Bernd Wutzler mit 0:1 geschlagen geben. Mit 2:1 bezwang man den 1. FC Köln und war somit für das Halbfinale qualifiziert. In diesem setzten sich die Sachsen gegen die SpG SV Gundelsheim/Bamberg mit 3:0 durch und trafen im Finale erneut auf den ehemaligen Gruppengegner TSG 1899 Hoffenheim. Leider gingen wieder die Hoffenheimerinnen, die im anderen Halbfinale SC 13 Bad Neuenahr 2:0 schlugen, als Siegerinnen vom Platz. Mit 2:0 setzten sie sich durch und bejubelten den Turniererfolg. Die Enttäuschung über die Finalniederlage hielt beim DFC nicht lange an, denn für die Mädchen ist der 2. Platz ein sehr sehr gutes Ergebnis. Zwickaus Lara Klitzsch wurde zudem als beste Torschützin des Turniers geehrt. Sie schoss, wie auch Ann Sophie Braun aus Hoffenheim, vier Treffer. 

In dem Turnier kamen mit Franziska Brückner (SFV), Silke Galetzka (FSA) und Annett Unterbeck (SFV) auch drei Schiedsrichterinnen unseres Regionalverbandes in dem Turnier zum Einsatz.

 

Zurück