1. FC Lübars siegt bei den C-Juniorinnen

Siegerteam 1. FC Lübars

Die C-Juniorinnen vom 1. FC Lübars haben die Goldmedaille bei der Hallenmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes gewonnen. Der Berliner Vertreter spielte in Sandersdorf ein souveränes Turnier und gewann alle fünf Turnierspiele. Bei 10:3 Treffern spricht auch die Tordifferenz eine deutliche Sprache. Der Magdeburger FFC belegte Platz 2 nachdem er das Eröffnungsspiel gegen Lübars verloren und das Match gegen Lok Meiningen remis gespielt hatte. Knapp ging die Entscheidung um die Bronzemedaille aus. Nur das Torverhältnis gab am Ende den Ausschlag zu Gunsten des ESV Lok Meiningen. Die Thüringer hatten im letzten Turnierspiel gegen den 1. FC Neubrandenburg damit noch den punktlgleichen DFC Westsachsen Zwickau auf Platz 4 verwiesen.

Platz 5 belegte der brandenburgische Vertreter Storkower SC, Sechster wurde der 1. FC Neubrandenburg. Nadine Rollert und Marita Scharf vom Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball des NOFV ehrten Josephine Nowark (Lübars), Daniela Mittag (Zwickau) und Joanna Füchsel (Storkow) als Beste Spielerinnen des Turniers.

Der 1. FC Lübars vertritt den NOFV am 11. März 2017 in Wuppertal beim Futsal-Cup des DFB.

 

Zurück