B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost: Staffelsieger und Vizemeister 1. FFC Turbine Potsdam Tabellenführer

Die Staffel Nord/Nordost der B-Juniorinnen-Bundesliga legt nach dem 4. Spieltag eine kurze Spielpause ein. Der Staffelsieger der vergangenen Saison und deutsche Vizemeister, der 1. FFC Turbine Potsdam, bleibt mit drei Siegen und einem Remis noch ungeschlagen und führt mit 10 Punkten die Tabelle an.

Auch das Team vom FF USV Jena ist noch ohne Niederlage. Mit je zwei Siegen sowie Remis, u. a. gegen den 1. FFC Turbine Potsdam (4:4), platziert sich das Team derzeit auf Rang 5. Die Juniorinnen aus Meppen, Wolfsburg und Bremen rangieren einen Platz und Punkt hinter den Potsdamerinnen mit je drei Siegen und einer Niederlage. Meppen unterlag letzten Samstag im Spitzenspiel gegen Potsdam mit 2:3 und musste nicht nur die erste Niederalge, sondern auch die ersten drei Gegentore hinnehmen.

Die beiden Liganeulinge Osnabrücker SC und SV Blau Weiß Hohen Neuendorf sind noch ohne Saisonsieg. Während das Team aus Osnabrück am letzten Samstag den ersten Punktgewinn mit einem 1:1 in Jena wie einen Sieg bejubelte, gab es für das Team aus Hohen Neuendorf mit null Punkten sowie 1:18 Toren noch nichts zu Feiern.

Sophie Weidauer (1. FFC Turbine Potsdam) sowie Pascalle Pomper (SV Meppen) führen mit je sieben Toren die Torschützenliste an. Pomper verzeichnete beim 7:0 Erfolg gegen Neubrandenburg nicht nur vier Treffer, sondern auch binnen elf Minuten einen Hattrick. Weidauer setzte wiederum ein Zeichen, nicht nur am ersten Spieltag gegen Jena (4:4) gelang ihr ein Dreierpack, sondern auch beim 3:1 Erfolg gegen den SV Werder Bremen. Die Bremerin Vievien Endemann schoss ihre drei Saisontreffer beim 4:1 Sieg gegen Neubrandenburg. Ihre Mitspielerin Selma Licina konnte im Spiel gegen Aufsteiger Hohen Neuendorf (5:1) gleich vier Tore in einer Begegnung für sich verbuchen.

Der 5. Spieltag der B-Juniorinnen Bundesliga Staffel Nord/Nordost wird am 14. und 15. Oktober gespielt.

Alle Ergebnisse, Tabelle und Fotos finden Sie hier.

Fotos: Sophie Weidauer (1. FFC Turbine Potsdam) in Aktion
Quelle: NOFV

 

Zurück