Futsal

Spieltagsbericht zum 16. Spieltag der NOFV-Futsal-Regionalliga

(c) Privat

+++ Vorletzter Magdeburg bezwingt Vizemeister „1894“ +++ Potsdam mit Punktgewinn +++ Meister spielt wieder meisterlich +++ Klarer Erfolg im Spitzenspiel beim bisherigen Dritten +++ CFC wahrt Chance zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft +++ Kaan Oguz Ergün trifft 16mal

 

Endlich gab es am 16. Spieltag der NOFV-Futsal-Regionalliga wieder einmal etwas Bewegung in der Tabelle. Zum einen konnten zwei Kellerkinder punkten, zum anderen beantwortet der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal eindrucksvoll auf seine Art und Weise die Frage, ob es eine kleine sportliche Krise beim Titelverteidiger gibt. Mit 11:1 setzte sich der Tabellenerste im Spitzenspiel beim Dritten Berlin City vor 125 Zuschauern durch, nach dem es in den beiden vorherigen Begegnungen nicht so überzeugend lief.

Die Gunst der Stunde, sprich Niederlage von Berlin City, nutzte der Charlottenburger FC Hertha 06 mit einem 8:2-Sieg in Neuenhagen, um sich auf den dritten Platz zu verbessern. Damit liegt der CFC nur noch einen Zähler hinter dem diesmal spielfreien FC Liria, jedoch mit dem Handicap, ein Spiel mehr ausgetragen zu haben.

Nun hat sich der UfK Potsdam für seine guten Leistungen in dieser Saison endlich auch einmal mit einem Punkt belohnt. Freude herrschte am Samstag bei den Brandenburgern über das 2:2-Unentschieden gegen die Boreaboyz nach zweimaligem Rückstand. Nur 24 Stunden später sorgte aber mit dem SV Eintracht Magdeburg ein weiteres Kellerkind für die  Überraschung des 16. Spieltages und bezwang den Vizemeister Achtzehnvierundneunzig mit 8:5. Damit verdrängten die Magdeburger die Potsdamer trotz des Punktgewinns auf den vorletzten Platz.

 

UfK Potsdam 08 – SC Borea Dresden                               2 : 2     (0 : 1)

Zuschauer: 15; Gelbe Karten: 2:0; Fouls: 11 (5:1/3:2); SR: Fatih Sava, Rene Wolfger, Jörg Kurke

Nach zuletzt zahlreichen knappen Niederlagen erarbeite sich der UFK den ersten Punkt in der Rückrunde. Zu Gast in Potsdam war vergangenen Samstag die Mannschaft vom SC Borea Dresden. Nach 40 Minuten stand es am Ende leistungsgerecht 2:2. Beide Mannschaften starteten abwartend in die Partie und zogen sich bei gegnerischem Ballbesitz zumeist in die eigene Hälfte zurück. Dementsprechend kamen beide Teams nur selten zu Abschlüssen. Das erste Tor der Partie ließ bis zur 15. Minute auf sich warten. Nach einem Freistoß aus halblinker Position netzte der Dresdner Philip Heineccius zum 0:1 ein. Als Antwort darauf versuchte der UFK das Tempo zu verschärfen, früher zu stören und die Dresdner mehr unter Druck zu setzen. Die Zweikämpfe wurden ruppiger geführt – der UFK handelte sich zwei Verwarnungen ein. Auch in der zweiten Hälfte schafften wir es nur selten den Dresdner Abwehrriegel zu durchdringen. In der 32. Minute ging es jedoch ganz schnell. Nach einer erfolgreichen Balleroberung wurde der Ball über Willi Rinke, Felix Geisendörfer und Alex Brockmann vor das Tor der Dresdner kombiniert, sodass Felix Geisendörfer nur noch einzuschieben brauchte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Eine Minute später gingen die Dresdner erneut durch Philip Heineccius in Führung. Wiederum eine Minute später schoss Cristian den erneuten Ausgleich zum 2:2. Die Gäste ließen unserem Top–Scorer (14 Treffer) Cristian Alessandro Montecielo Atkinson ein wenig zu viel Raum im Zentrum, sodass dieser freistehend aus zehn Metern traf. So sollte es auch bis zum Ende bleiben, da beide Mannschaften die wenigen weiteren Chancen nicht nutzen konnten. Sicherlich hätte sich der UFK gern mit einem Sieg belohnt, aber dafür fehlte im Offensivspiel die Durchschlagskraft. Die Offensive wird auch nächstes Wochenende beim Auswärtsspiel gegen Kine em Halle gefragt sein. Wir wollen 3 Punkte aus Halle mit nach Hause nehmen!

Von Felix Geisendörfer

 

Futsal-Team SG Neuenhagen – CFC Hertha 06              2 : 8   (0 : 3)

Zuschauer 30; Gelbe Karten: 1:0; Fouls: 9 (1:5/3:0); SR:  Maximilian Scheibel, Silke Galetzka, Mario Jeske

Zur Pause führten die Gäste bereits 3:0. Nach dem Ricardo Blume für Neuenhagen auf 1:3 verkürzte (22.), keimte für vier Minuten neue Hoffnung bei den Neuenhagenern, ehe Hertha 06 seine Führung weiter ausbaute.

 

SV Eintracht Magdeburg – Achtzehnvierundneunzig    8 : 5     (1 : 4)

Zuschauer 17; Gelbe Karten: 2:3; Fouls: 16 (1:4/5:6); SR:  Julian Göpfert, Philip Bürger-Schönemann, Dennis Suchy

Bis zur 34. Minute (2:5) sah es nach einem standesgemäßen Auswärtsdreier für den Vizemeister aus. Dann bekam Magdeburg die zweite Luft und erzielte in den letzten fünf Minuten sechs Tore in Folge. Eintracht-Torjäger Lukas Schulze und Neuzugang Florian Köhler trafen jeweils dreifach. Patrick Ellrich verwandelte einen 10-Meter-Freistoß zum 5:7. Und als die Gäste alles auf eine Karte setzten und den Torwart herausnahmen, machte Schulze mit seinem dritten Tor alles klar. Die Gäste pokerten hoch als sie dachten, mit der zweiten Reihe gegen diesmal gutbesetzte Magdeburger, wenn auch nur mit einem Wechsler,  punkten zu können.

 

FK Srbija – Kine em Halle                                                 36 : 3   (16 : 1)

Zuschauer 20; Gelbe Karten: 1:0; Fouls: 14 (5:1/6:2); SR:  Martin Hagemeister, Jens Polzenhagen, Robert Becker

Nach dem es im Hinspiel nur einen knappen 12:9-Erfolg für Srbija in Halle gab, kamen die Berliner im Rückspiel zu ihrem bisher höchsten Futsalsieg in der Regionalliga. Mit 16 Treffern war Kaan Oguz Ergün erfolgreichster FK-Torschütze und schoss sich auf Platz sieben der Torjägerliste.

 

Berlin City – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal                      1 : 11 (1 : 4)

Zuschauer 125; Gelbe Karten: 2:0; Fouls: 15 (2:2/5:6); SR:  Martin Hagemeister, Jens Polzenhagen, Robert Becker

Als Futsal-Nationalspieler Christopher Wittig seinen ersten Ballkontakt verstolperte, schien sich der jüngste nicht mehr so souveräne Eindruck in den letzten beiden Spielen des VfL zu bestätigen. Doch es blieb bei dieser einzigen Lapsus. Schon nach zwei Minuten schoss Vorjahres-Torschützenkönig Michal Salak den VfL in Führung. Der Deutsche Meister zeigte von nun an, wer der Favorit ist. Mit durchdachten Spielzügen, schnellen Kontern und einem überragenden Marco Pohl im Tor zeigten sie die deutlich bessere Spielanlage. Das es in Halbzeit eins ein sehr gutes Spitzenspiel wurde, lag aber auch an den Gastgebern, die 20 Minuten voll dagegen hielten, aber unter anderem an Querlatte und Pohl scheiterten. Trotz der 4:1-Pausenführung lag noch genügend Spannung für die zweite Halbzeit in der Luft. Doch zog der Deutsche Meister dem Berliner Meister zwischen der 22. und 25. Minute mit fünf Toren schnell den „Zahn“. City fand auf der jetzt souveränen Spielweise der 05er keine passende Antwort mehr.

 

Torschützen-Bestenliste

01. Sejdic

Sanid

FC Liria

42

02. Belej

Michal

Hohenstein-E.

40 (+2)

03. Barcic

Denis

FC Liria

37

04. Francisco De Oliveira Costa

Gabriel

Hohenstein-E.

34

05. Rexhepi

Egzon

FC Liria

32

06. Huamani Vargas

 

Borea Dresden

28

      Salak

Michal

Hohenstein-E.

28 (+2)

08. Ergün

Kaan Oguz

FK Srbija

27 (+16)

       Hiseni

Aljbert

FC Liria

27

10. Billerbeck

Mason

Berlin City

25

11. Ben-Abdesselem

Mouadh

CFC Hertha

24

12. Dahnke

Torsten

CFC Hertha

23 (+ 1)

13. Saberdest

Omid

FC Liria

22

      Tas

Murat

FC Liria

22

15. Heineccius

Philip

Borea Dresden

21 (+2)

       Jurado Garcia

Sandro

Hohenstein-E.

21

17. Wendler

Ronny

Borea Dresden

20

       Weska

Kay

Borea Dresden

20

19. Guist

Domenic

SG Neuenhagen

19

20. Hudacek

Marko

Hohenstein-E.

18 (+ 2)

      Schulze

Lukas

Eintracht Magdeburg

18 (+ 3)

 

Spieltag-Statistik (Gesamt)

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 207 (Schnitt 41); Tore: 78 (Schnitt 15); Gelbe Karten: 11; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 0; Fouls: 65; Zehn-Meter-Freistöße: 3 (1 von Magdeburg verwandelt)

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 262 (Schnitt 52); Tore: 113 (Schnitt 22); Gelbe Karten: 8; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 1; Fouls: 34; Zehn-Meter-Freistöße: 1

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 337 (Schnitt 66); Tore: 68 (Schnitt 13); Gelbe Karten: 11; Gelb/Rote Karten: 1; Rote Karten: 2; Fouls: 65; Zehn-Meter-Freistöße: 3

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer 286 (Schnitt 57); Tore: 66 (Schnitt 13); Gelbe Karten: 20; Gelb/Rote Karten: keine; Rote Karten: 2; Fouls: 74; Zehn-Meter-Freistöße: 4

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer 162 (Schnitt 32); Tore: 83 (Schnitt 16,6); Gelbe Karten: 8; Gelb/Rote Karten: keine; Rote Karten: 1; Fouls: 45; Zehn-Meter-Freistöße: 1

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer 252 (Schnitt 50); Tore: 138 (Schnitt 27,6); Gelbe Karten: 9; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 0; Fouls: 53; Zehn-Meter-Freistöße: 1

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 121 (Schnitt 24); Tore: 104 (Schnitt 21); Gelbe Karten: 11; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 0; Fouls: 50; Zehn-Meter-Freistöße: 2

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 307 (Schnitt 61); Tore: 77 (Schnitt 15); Gelbe Karten: 10; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 0; Fouls: 70; Zehn-Meter-Freistöße: 6

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 222 (Schnitt 44,4); Tore: 106 (Schnitt 21); Gelbe Karten: 14; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 0; Fouls: 76; Zehn-Meter-Freistöße: 4

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 81 (Schnitt 16); Tore: 86 (Schnitt 17); Gelbe Karten: 11; Gelb/Rote Karten: 0; Rote Karten: 0; Fouls: 55; Zehn-Meter-Freistöße: 1

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 90 (Schnitt 18); Tore: 106 (Schnitt 21); Gelbe Karten: 8; Gelb/Rote Karten: 3; Rote Karten: 0; Fouls: 51; Zehn-Meter-Freistöße: 0

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 180 (Schnitt 36); Tore: 79 (Schnitt 16); Gelbe Karten: 16; Gelb/Rote + Rote Karten: 0; Fouls: 55; Zehn-Meter-Freistöße: 3

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 145 (Schnitt 29); Tore: 67 (Schnitt 13); Gelbe Karten: 16; Gelb/Rote Karten: 3, Rote Karten: 1; Trainerverweis: 1, Fouls: 60; Zehn-Meter-Freistöße: 0

  1. Spieltag (Gesamt inkl. eines Sportgerichtsurteils):

Zuschauer: 183 (Schnitt: 45); Tore: 55 (Schnitt 13,7); Gelbe Karten: 13; Gelb/Rote Karten: 0, Rote Karten: 0, Fouls: 51; Zehn-Meter-Freistöße: 4

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 239 (Schnitt: 48); Tore: 60 (Schnitt 12); Gelbe Karten: 20; Gelb/Rote Karten: 2, Rote Karten: 1, Fouls: 66; Zehn-Meter-Freistöße: 1

  1. Spieltag (Gesamt):

Zuschauer: 130 (Schnitt: 26); Tore: 70 (Schnitt 14); Gelbe Karten: 4; Gelb/Rote Karten: 0, Rote Karten: 2; Fouls: 44; Zehn-Meter-Freistöße: 0

 

 

Zurück