Futsal

Saisonende NOFV-Futsal-Liga

NOFV-Vizepräsident Bernd Schultz ehrte achtzehnvierundneunzig; (c) NOFV

+++ Torsten Dahnke (CFC) trifft achtmal +++ Rekord: 30 Treffer in Greifswald +++ Keine Veränderungen mehr in der Abschlusstabelle +++ Seit dem 8. Spieltag gab es nur noch Tabellenverschiebungen zwischen den Rängen 4 und 6

 

Zahlen des 17. Spieltages:

Das 0:15 (0:7) im Nachholspiel Eintracht Magdeburg – CFC Hertha 06 erhöht die Trefferquote der 17. Runde auf 78 Tore. Es ist die drittbeste Trefferquote an einem der 18 Spieltage. Magdeburg setzte mit Wael Ben Said den 24. Spieler der Saison ein. Im letzten Spiel des CFC kam Mouadh Ben-Abdesselem zu seinem ersten NOFV-Liga-Spiel. Der zweifache Torschütze erzielte in jeder Halbzeit das erste Tor und bekam die einzige gelbe Karte in diesem Spiel. Während Magdeburg ohne Wechselspieler auskommen musste, standen den Gästen drei Wechselspieler zur Verfügung. Achtmal traf Torsten Dahnke für den CFC. Das gelang zuvor zwei weiteren Spielern. Mehr Treffer in einem Spiel erzielte kein Spieler in dieser Saison. Zuschauer: 2; Fouls: 3:1/3:4;

 

Zahlen des 18. (letzten) Spieltages:

Das 27:3 der HSG Uni Greifswald gegen den FC Liria war das torreichste Liga-Spiel der Saison +++ 64 Tore fielen in 5 Spielen +++ 13 Gelbe Karten sowie eine Gelb/Rote Karte (die 26.) sahen insgesamt 125 Zuschauer (viertschlechtester Zuspruch an einem Spieltag) +++ Ihre ersten Spieleinsätze bekamen am letzten Spieltag: Taulant Maralushaj und Ayni Derguti (beide Liria) sowie Leo Schick und Joris Weiß (beide Dresden) +++ Ihr erstes Saisontor erzielten am letzten Spieltag: Marian Felix Polster (1894) und Taulant Maralushaj (Liria) +++ Während Liria mit nur vier Spielern in Greifswald mächtig Gegentore schlucken musste, erzielten beim Gastgeber alle eingesetzten Feldspieler (sechs) mindestens drei Treffer +++ Am letzten Spieltag kassierte der neue und nun sechsfachen NOFV-Futsal-Meister VfL 05 Hohenstein-Ernstthal beim 4:6 (3:3) in Berlin gegen Vizemeister „achtzehnvierundneunzig“ nach 17 Siegen in 17 Spielen die einzige Niederlage. Dabei führte der VfL bereits 3:0 (15.) und 4:3 (22.) +++ Schlusslicht UfK Potsdam gewann am letzten Spiel sein erstes Punktspiel. Das 6:5 in Magdeburg sind die einzigen drei Punkte.

Spiel-Statistiken des 18. Spieltages:

SC Borea Dresden – FK Srbija                1:4  (0:2)
Zuschauer: 10; Gelbe Karten: 1:2; Fouls: 5:2/4:5

HSG Uni Greifswald – FC Liria               27:3 (10:2)
Zuschauer: 20; Gelbe Karten: 1:0; Fouls: 4:2/4:2

1894 – VfL 05 Hohenstein-Ernstthal     6:4 (3:3)
Zuschauer:  85; Gelbe Karten: 1:2; Fouls: 3:2/0:4

Eintracht Magdeburg – UfK Potsdam     5:6 (2:4)
Zuschauer:  0; Gelbe Karten: 5:0; Gelb/Rot: 1:0; Fouls: 4:3/6:4

 

Zurück