Beachsoccer

Rückblick auf die Beachsoccer-Meisterschaften

Nachdem am Freitag das Spielfeld aufgebaut und die Infrastruktur geschaffen wurde, begannen am Samstag, dem 28.07.2017, die Spiele um den Titel "Nordostdeutscher Meister" im Beachsoccer. Durch die vom DFB festgelegten Richtlinien tummelten sich sieben Teams, wovon der achte Startplatz durch den LFV Thüringen leider nicht besetzt wurde. Unter den sieben Mannschaften waren sowohl Vertreter der German Beachsoccer League (GBSL), wie zum Beispiel Hertha BSC, Hamburger SV, Rostocker Robben, 1.FC Versandkostenfrei, als auch die Vertreter unserer Landesverbände, wie der SV Eintracht Magdeburg (Sachsen Anhalt), Curva 69 (Brandenburg) und die Beach Boys Coswig (Sachsen).

Wenn auch das Wetter am Sportstrand Zinnowitz an den beiden Spieltagen nicht immer optimal war, gab es hervorragende Spiele, Einzelaktionen und wunderschöne Tore zu sehen, von denen das ein oder andere den Titel "Tor des Monats" verdient hätte.

Im Großen und Ganzen waren es schlussendlich die "Profiteams" der GBSL, die den Turnierverlauf bestimmten. Obwohl jedes Teams sein bestes gab und für die eine oder andere Überraschung sorgte. So kam es dazu, dass die Beach Boys Coswig den 1. FC Versandkostenfrei an den Rand einer Niederlage zu brachten (2:2). Der Vertretung aus Brandenburg, Curva 69, gelang es, mit einer ungeheuren Energieleistung und einem überragenden Torhüter (Auszeichnung zum Bester Torwart) sogar ein Sieg über Hertha BSC Berlin einzufahren. Für die "Herthaner" war es eine schmerzliche Niederlage, da sie nun im alles entscheiden Spiel gegen die Rostocker Robben unbedingt gewinnen mussten, um noch NOFV-Meister zu werden. Dies gelang jedoch nicht, da die "Robben" zu überlegen waren und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Damit wurde der diesjährige Gewinner der GBSL seiner Favoritenrolle gerecht, und wurde ungeschlagen Turniersieger und somit Nordostdeutscher Meister im Beachsoccer.

An dieser Stelle ist allen, die zum Gelingen eines sehr hochklassigen Beachsoccer Events beigetragen haben, ein riesen Dank auszusprechen!

Hierbei hervorzuheben sind die AOK Nordost, die Teamer des LV Mecklenburg-Vorpommern, die AG Fußballentwicklung, die Kurverwaltung des Ostseebades Zinnowitz, hier insbesondere Sven Gundlach, die allesamt bei der Vorbereitung und Durchführung des Turniers mitgewirkt haben.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch alle teilnehmenden Teams, die das Turnier zu einem tollen und fairen Event haben werden lassen. Alle Ergebnisse und die Abschlusstabelle findet ihr weiter unten auf dieser Seite.

 

Zurück