Beachsoccer

Rostocker Robben verteidigen den Titel

Der HSV qualifzierte sich für den DFB-Cup; (c) NOFV

Die AOK Nordost und der Nordostdeutsche Fußballverband haben am vergangenen Wochenende nicht nur die dritte Meisterschaft im Beachsoccer veranstaltet, auch der Teilnehmer aus der Region Nordost für den DFB-Cup 2017 wurde ermittelt. Zwei Tage bei wechselndem Wetter auf dem Sportstrand Zinnowitz boten technische Kabinettstückchen und eine gute Stimmung allenthalben.

Am Ende setzten sich die Rostocker Robben im sieben Mannschaften starken Teilnehmerfeld durch. Wie auch der Vize-Meister, Hertha BSC, sind die Robben über die German Beach Soccer League bereits für die DFB-Endrunde qualifziert. Das Ticket als Bester des Regionalentscheids ging somit aus den Händen von Kurdirektorin Christine Beyer und Bürgermeister Peter Usemann an den Drittplatzierten Hamburger SV.

Die weiteren Plätze belegten Curva 69, der 1. FC Verdandkostenfrei, die Beach Boys Coswig und der SV Eintracht Magdeburg.

Mehr Infos rund um das Turnier folgen...

 

Zurück