Futsal

Meisterehrung in Hohenstein-Ernstthal

NOFV-Präsident Rainer Milkoreit und SFV-Vizepräsident Jörg Gernhardt ehrten das Team; (c) NOFV

Der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal bleibt im Futsal das Maß aller Dinge: Obwohl der Ligaspielbetrieb noch läuft, stehen die Sachsen bereits als alter und neuer NOFV-Meister fest. Zwar müssen sie am letzten Spieltag noch einmal beim Tabellenzweiten achtzehnvierundneunzig in Berlin antreten, die Bilanz liest sich trotzdem schon eindrucksvoll. Siebzehn Spiele - Siebzehn Siege bei einem Torverhältnis von 202:25. Damit kann das Team von Vereinschef Heiko Fröhlich optimistisch der Deutschen Meisterschaft entgegen schauen. Der Deutsche Vizemeister von 2017 und sechsfacher NOFV-Meister hat erneut gute Chancen auf einen Spitzenplatz. Schon jetzt drücken wir dafür die Daumen!

 

Zurück