Ü 40 - Herren

BW 90 Berlin NOFV Ü40 Meister 2017

(c) NOFV

Bei der NOFV-Meisterschaft Ü40-Herren konnte sich wie im letzten Jahr die SpVgg Blau-Weiß 1890 Berlin den Titel sichern. Die Berliner, u.a. mit Spielern wie Marco Gebhardt angetreten, schafften nach einer Auftaktniederlage noch die Wende und ließen mit 4 Siegen infolge alle anderen Mannschafen hinter sich.

Somit haben sie sich verdient für den DFB-Ü40-Cup in der Berlin qualifiziert.

Das elfte Ü40 NOFV-Turnier, welches erstmals in Benrburg stattgefunden hat, war hervorragend vom Gastgeber vorbereitet worden.

Achim Engelhardt Vorsitzender der AG Fussballentwicklung würdigte das Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer bei der Eröffnung.

Im Rennen um den zweiten Startplatz für den DFB-Ü40-Cup war es denkbar knapp. Der SV Bad Kleinen und die SpG Stahl Riesa / Meißner SV erkämpften sich beide jeweils 10 Punkte. Am Ende hatte der SV Bad Kleinen durch ein Treffer mehr die Nase vorn und lösten damit das zweite Ticket für den DFB-Ü40-Cup.

Die weiteren Plätze belegten die SpG Stahl Riesa/Meißner SV, der FC Viktoria 1889 Berlin, der Gastgeber SpG Bernburg/Alsleben/Plötzkau und der SV 1889 Altenweddingen.

Bester Spieler:            Marco Gebhardt (SpVgg Blau-Weiß 1890 Berlin)
Bester Torhüter:         Perry Rodewald  (SV Bad Kleinen)

Spielplan und Tabelle

 

Zurück