Schiedsrichter beim U15-Länderpokal aktiv

Vom 09.-12.06. fand das alljährliche U15-Länderturnier in der Sportschule in Lindow statt. Gespielt wurde an drei Tagen im Modus jeder gegen jeden – ein Spiel dauerte 35 Minuten.
Jeder Landesverband stellte neben einer Mannschaft auch einen Schiedsrichter, der FLB sogar zwei. Nachdem sich die anwesenden Schiedsrichter (sofern nötig) kennengelernt und vorgestellt haben, wurden in verschiedensten Konstellationen die Spiele geleitet und von den Coaches Bodo Brandt-Chollé und Markus Scheibel mit einigen hilfreichen Tipps und Hinweisen ausgewertet. Zu allgemeiner Freude wurden alle Leistungen im guten bis sehr guten Bereich eingestuft, was auch von allen Beteiligten als solches so empfunden wurde.

In der spielfreien Zeit wurde sowohl an der Aufarbeitung der Spiele (unter anderem mit bewegten Bildern), als auch an theoretischen Sachen, so zum Beispiel einem Regeltest, gearbeitet. Des weiteren nutzten die Schiedsrichter ihre Freizeit für vielseitige Angebote der Sportschule. So wurden neben dem obligatorischen Fußballspiel auch die Möglichkeiten Volleyball, Beachsoccer oder Schwimmhalle mit jeder Menge guter Laune genutzt. Am Abend fand man sich im „Sportlertreff“ ein, um den obligatorischen Erfahrungsaustausch durchzuführen. Natürlich wurden auch die Spiele der Europameisterschaft geschaut und besprochen.

Alles in allem kann man also von gelungenen und ereignisreichen Tagen sprechen, aus denen jeder der beteiligten Schiedsrichter eine Menge mitnehmen konnte.

Foto: NOFV

 

Zurück