Schiedsrichter auf dem Weg in die Rückrunde

(c) NOFV/Schipke

Rund 100 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter der NOFV-Spielklassen absolvierten am vergangenen Wochenende die turnusmäßige Halbzeittagung. Halbzeit bedeutete den Blick auf eine erfolgreiche Hinrunde und die intensive Vorbereitung auf die Rückrunde.

Der Vorsitzende des NOFV-Schiedsrichterausschusses, Udo Penßler-Beyer, dankte den Schiedsrichtern für eine fast reibungslose Hinrunde und insgesamt überzeugende sportliche Leistungen. Schwerpunkt der Tagung bildete neben regeltechnischen und organisatorischen Fragen die Analyse von vielen Videoszenen der ersten Halbserie. Die einheitliche Einschätzung und Regelauslegung aller NOFV-Referees stand dabei im Mittelpunkt der Diskussionen zahlreicher Szenen zu den Schwerpunkten "Handspiel" und "persönliche Strafen". Gerade die gemeinsame Debatte und Festlegung einer einheitlichen Linie sind wichtige Basis für eine erfolgreiche Rückrunde.

Für den NOFV sehr erfreulich: die Nominierung von Oberliga-SR Christian Gundler als FIFA-Futsal Schiedsrichter. Der sächsische Schiedsrichter löst damit den aus Altersgründen ausgeschiedenen Swen Eichler ab. Mit Jacob Pawlowski (Berlin) und Christian Gundler stehen somit zwei Oberliga-SR aus dem NOFV auf der FIFA Futsal Liste.

Neben den sportlichen Einheiten, die in bewährter Form von der Uni Leipzig verantwortet wurden, stand ein informativer Vortrag von Sibylle Rose, Ernährungswissenschaftlerin der AOK Nordost auf dem Programm. Mit ganz praktischen Tipps unterstützte Frau Rose die sinnvolle Ernährung vor, während und nach einem Spieleinsatz als Schiedsrichter.

Ein Höhepunkt der Tagung war ohne Zweifel die Verabschiedung von Wilfried Riemer, der zwar erst zum 30.06.19 als hauptamtlicher Mitarbeiter des NOFV ausscheidet; es war allerdings bereits jetzt der letzte gemeinsame Lehrgang mit den NOFV-Schiedsrichtern. Der donnernde Applaus, die sehr gelungene Verabschiedungsrede im Namen der SR von Lars Albert und die Überreichung von Spezialitäten aus allen Regionen des Verbandes machten die Verabschiedung für Wilfried sicherlich zu einem einmaligen Erlebnis. Wilfried Riemer hat in den letzten 19 Jahren mit seinem Organisationsgeschick, seiner gelassen und fürsorglichen Art eine ungezählte Anzahl von SR-Lehrgängen perfekt organisiert.

 

 

Zurück