Fit für die neue Saison

(c) Albert

Ohne die jährliche Regelprüfung und den physischen Test geht gar nichts im Schiedsrichterbereich. Vom 29.06. bis 01.07. waren die 70 SR der Regional- und Oberliga sowie 30 Schiedsrichterinnen der Frauen-Regionalliga gefordert, ihr Regelwissen und ihre Sportlichkeit unter Beweis zu stellen.

Kienbaum ist der traditionelle Austragungsort für diesen Qualifikationstest und bringt mit seinen hervorragenden Einrichtungen alles mit für einen erfolgreichen Lehrgang. Bei perfekten Bedingungen gingen die SR das erste Mal zum neu konzipierten Lauftest auf die Bahn. Statt der bislang zu absolvierenden 150 Meter Sprint in Abwechslung mit 50 Meter Gehen, wurden dieses Mal verkürzte Intervalle gefordert. 75 Meter Sprint mit 25 Meter Gehen und dieses insgesamt vierzig Mal. Eine Herausforderung, die alle SR nach dem obligatorischen Sprinttest mit Bravour bestanden.

Neben dem sportlichen Test sowie den Regelprüfungen standen der Rückblick auf die letzte Saison, die anstehenden Regeländerungen sowie die Auswertungen der Videobilder der abgelaufenen Serie im Mittelpunkt. Udo Penßler-Beyer, Vorsitzender des NOFV SRA, blickte auf eine komplizierte Rückrunde zurück, da „gefühlt die Spiele lediglich in zwei Monaten absolviert wurden“. Die vielen Ausfälle und zahlreichen Nachholspiele mit vielen Wochentagsspielen waren auch für die SR eine Herausforderung. Insgesamt, so Udo Penßler-Beyer, kann der SRA auf eine erfolgreiche Serie zurückblicken mit vielen überzeugenden Leistungen der SR.

Traditionell wird zum Abschluss einer Saison die Ehrung der besten Schiedsrichter vorgenommen. Im Namen des SRA ehrte Udo Penßler-Beyer Regionalliga SR Florian Lechner aus dem Landesverband Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem Aufstieg in die 3. Liga schaffte Florian Lechner den Sprung in den DFB-Bereich. Sandra Stolz durfte sich über die Ehrung als SRin der Saison freuen, zumal sie in diesem Jahr mit der Spielleitung des DFB-Pokalfinales in Köln betraut wurde. Eine besondere Ehre für die Brandenburger SRin und sicherlich ein Höhepunkt ihrer bisherigen Laufbahn.

Am Ende des Lehrgangs stand fest: Die NOFV-SR sind fit für die neue Saison und der Start in eine spannende Serie kann kommen.

Bester Schiedsrichter: Florian Lechner

(c) Albert

Beste Schiedsrichterin: Sandra Stolz

(c) Albert

 

Zurück